Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Leiter/-in für die zentrale Vergabestelle

Vollzeit, unbefristet, Vergütung nach EG 11 TV-H, Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 16. Dezember 2018

Die Abteilung Zentrale Dienste sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Eine/-n Leiter/-in für die zentrale Vergabestelle

Vollzeit, unbefristet, Vergütung nach EG 11 TV-H. Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Ihre Aufgaben

  • Steuerung, rechtskonforme Durchführung und Überwachung auf Regelkonformität von nationalen und europaweiten Vergabeverfahren, insbesondere
    • Termin- und Ressourcenplanung
    • Verantwortung für die Einhaltung von prozessualen und gesetzlichen Vorgaben 
    • Unterstützung der Fachabteilung bei der Erstellung von Leistungsbeschreibungen,  Preisblättern sowie Beratung bei der Auswahl von Zuschlags- und Eignungskriterien und deren Überprüfung auf Plausibilität 
    • Ausarbeitung von vertraglichen Rahmenbedingung und Abschluss von Verträgen
    • Erstellung der Vergabeunterlagen und Veröffentlichung auf der Vergabeplattform
    • Koordinierung der Beantwortung von Bieterfragen
    • Prüfung der Angebote aus vergaberechtlicher Sicht und Erteilung des Zuschlags
  • Beratung der Bedarfsträger zu vergaberechtlichen Fragestellungen
  • Beobachtung der aktuellen Rechtslage und Bewertung neuer gesetzlicher Anforderungen sowie Umsetzung dieser in interne Regelungen
  • Erarbeitung von Standards zur effizienten Aufgabenerfüllung
  • Einführung eines Vergabemanagementsystems
  • Überwachung Kündigungsfristen
  • Rechnungsprüfung

Voraussetzungen

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Bachelor) im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Umfassende Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen im öffentlichen Beschaffungswesen und Vergaberecht
  • Kenntnisse der Vergaberichtlinien (u.a. HVTG, VOL, VgV, GWB)
  • Sicherer Umgang mit MS-Office, insbesondere MS-Excel
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Freude an der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit 
  • Sicheres Auftreten gegenüber Dritten sowie Verhandlungsgeschick
  • Selbstständige, lösungsorientierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Analytisches, konzeptionelles Denken sowie eine schnelle Auffassungsgabe 

Kenntnisse in der Kreditorenbuchhaltung und gute Englischkenntnisse sind von Vorteil.

Wir bieten eine interessante Tätigkeit in einem internationalen wissenschaftlichen Umfeld. Sie passen zu uns, wenn Sie die Bereitschaft und Fähigkeit mitbringen, sich kurzfristig in neue Arbeitsgebiete und die jeweiligen Anforderungen einzuarbeiten. Persönliches Engagement sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit als auch Kooperationsbereitschaft setzen wir voraus. 

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ein angenehmes Betriebsklima sowie die Möglichkeit zu regelmäßiger Fortbildung.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. ZenDi 2018-06 bis zum 16.12.2018 an:

Frau Susanne Boomkamp-Dahmen, Geschäftsführerin, , Tel. +49 69 24708-101
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main | Postfach 900 270

Stellenausschreibung (pdf)

zuletzt verändert: 22.11.2018