Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/-in im IZB

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Vollzeit, als Elternzeitvertretung, befristet bis zum 31. Dezember 2021, Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 17. Juli 2018.

Das Informationszentrum Bildung des DIPF entwickelt forschungsbasierte Forschungs- und Informationsinfrastrukturen für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung sowie Bildungspolitik, Bildungspraxis und die allgemein an Bildung interessierte Öffentlichkeit. Im Rahmen seines Entwicklungsvorhabens „Verbund Forschungsdaten Bildung“ baut es gemeinsam mit weiteren Partnern eine nachhaltige Forschungsdateninfrastruktur für die Bildungsforschung auf, deren Ziel es ist, Forschungsdaten langfristig zu erhalten, auffindbar und nachnutzbar zu machen.

Für dieses Vorhaben suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/-in

(als Elternzeitvertretung, befristet bis zum 31.12.2021, Vollzeit, Vergütung nach EG 14 TV-H)

für unseren Dienstort Frankfurt am Main.

Ihre Aufgaben:

  • Koordinative Gesamtbetreuung des Verbundprojektes „Verbund Forschungsdaten Bildung“ von GESIS, IQB und DIPF, inklusive Projekt-Berichtswesen
  • Pflege und Ausbau des Partnernetzwerks bildungsforschungsrelevanter Datenzentren
  • Beratung von Projekten der Bildungsforschung zum Forschungsdatenmanagement und zur Bereitstellung von Forschungsdaten
  • Klärung von datenschutz- urheberrechts- und vertragsrechtlichen Fragen in Rückkoppelung mit einer Medienrechtskanzlei
  • projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit, Vortrags- und Publikationstätigkeit und Austausch mit der Fachcommunity
  • Betreuung und Ausbau der Projektwebsite, insbesondere der Informationsmaterialien und Publikationen

Voraussetzungen sind:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in einer erziehungs- oder sozialwissenschaftlichen Fachrichtung;  eine abgeschlossene Promotion ist von Vorteil
  • nachgewiesene praktische Erfahrungen mit dem Einsatz sozialwissenschaftlich-empirischer Methoden (qualitative und/oder quantitative)
  • nachgewiesene praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen
  • nachgewiesene praktische Erfahrungen in der Koordination und dem Management von kollaborativen Projekten und Arbeitsprozessen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Selbstständiges Arbeiten, persönliches Engagement und Teamfähigkeit sowie sehr gute schriftliche und mündliche Ausdruckfähigkeit, und sehr gutes Organisationstalent werden vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie ein angenehmes Betriebsklima.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form (YmV3ZXJidW5nLWl6YkBkaXBmLmRl ) und unter Angabe der Referenz-Nr. IZB 2018-13 bis zum 17.07.2018 an den Direktor des Informationszentrums Bildung am DIPF, Prof. Dr. Marc Rittberger, Postfach 900270, 60442 Frankfurt am Main. Herr erteilt Ihnen gerne auch nähere Auskünfte zur Stelle. (Tel.: 069/24708-326).


Stellenausschreibung (pdf)

zuletzt verändert: 19.06.2018