Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in für die Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet für drei Jahre, Vergütung nach EG 13 TV-H, Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 06. Januar 2019

Die Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Eine/-n wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in

100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet für drei Jahre, Vergütung nach EG 13 TV-H

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Die Stelle ist in der Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens und ihrer Forschungsgruppe Individuelle Entwicklungsverläufe und institutionelle Rahmenbedingungen über die Lebensspanne angesiedelt. Der thematische Schwerpunkt der Stelle liegt auf der Analyse von Bildungsentscheidungen, Bildungsprozessen und Bildungsverläufen unter Berücksichtigung der Wechselwirkung individueller und familialer Charakteristika und schulischer Lernkontexte. Hierbei steht insbesondere die Analyse sozial bedingter und leistungsbezogener Disparitäten an unterschiedlichen Übergängen in der Bildungskarriere im Vordergrund. Die Stelle ist schwerpunktmäßig den Projekten MILES und BERLIN zugeordnet, die umfassende Datengrundlagen und Analysemöglichkeiten für gemeinsame und eigenständige Forschungsarbeiten bieten.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit in den Forschungsprojekten MILES und BERLIN-Studie und der Berichtslegung in beiden Projekten
  • Analyse von Bildungsentscheidungen, Bildungsprozessen und Bildungsverläufen, insbesondere bildungsbezogener sozialer Disparitäten an Übergängen im Bildungsverlauf
  • Mitwirkung an zugehörigen Vorträgen und wissenschaftlichen Publikationen sowie eigenständige Forschungs- und Publikationstätigkeit

Voraussetzungen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und eine sehr gut abgeschlossene Promotion einer erziehungswissenschaftlichen, soziologischen oder psychologischen Fachrichtung
  • Interesse an und Erfahrungen mit Fragen zu Bildungskarrieren und Bildungsverläufen von der Primarstufe bis zum Ende der Sekundarschulzeit sowie bildungsbezogenen sozialen Disparitäten
  • Umfassende statistische Kenntnisse im Bereich der quantitativen Datenauswertung
  • Erfahrungen im Umgang mit large-scale-Datensätzen, längsschnittlichen Analysen und Mehrebenenmodellen sowie der Analyse von Übergangsentscheidungen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbstständiges Arbeiten, persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit in der interdisziplinären Zusammenarbeit

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. SteuBiS 2018-10 bis zum 06.01.2019 an den Direktor der Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens des DIPF, Herrn Prof. Dr. Kai Maaz (E-Mail: ). Allgemeine Informationen finden Sie auf der Webseite des DIPF (www.dipf.de). Nähere Auskünfte erteilt Dr. Michael Becker, E-Mail:

 

Stellenausschreibung (pdf)

zuletzt verändert: 30.11.2018