Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Zwei wissenschaftliche Mitarbeiter*innen für das Projekt "Wissenschaftsgeleiteter Qualitätsdialog zum Ganztag"

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet bis zum 31.12.2021, Vergütung nach EG 13 TV-H, Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 17. Juni 2020

Die Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens sucht für das Projekt „Wissenschaftsgeleiteter Qualitätsdialog zum Ganztag“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Zwei wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

je 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet bis zum 31.12.2021, Vergütung nach EG 13 TV-H

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Ihre Aufgaben

  • Vorbereitung und Organisation einer Reihe von Workshops, bei denen Wissenschaft, Politik und Praxis über die Gestaltung guter ganztägiger Bildungsangebote in Dialog miteinander treten
  • Dokumentation und Aufbereitung der Arbeitsergebnisse aus den Workshops
  • Aufarbeiten der Literatur zur Gestaltung guter ganztägiger Bildungsangebote
  • Publikation der Ergebnisse für die Politik und Praxis in Form einer Broschüre

Voraussetzungen

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Erziehungswissenschaft, Bildungsforschung, Psychologie, Soziologie oder einer verwandten Disziplin
  • Erfahrungen in der (Ganztags-)Schulforschung und/oder der Forschung zu ganztägigen Bildungsangeboten
  • Sehr gute Kenntnisse der Methoden der empirischen Bildungsforschung
  • Durch den intensiven Kontakt zur Bildungspolitik und Praxis ist die sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift unbedingt erforderlich

Wir erwarten die Fähigkeit, sich kurzfristig in weiterführende Arbeitsgebiete einzuarbeiten sowie persönliches Engagement und eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit.

Wir bieten einen modernen Arbeitsplatz und ein breites Netzwerk in Forschung und Praxis. Flexible Arbeitszeiten und die „Kita im DIPF“ unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV-Bereich zu erwerben. Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Dr. Marko Neumann unter .

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. SteuBis 8107_08-20-04 bis zum 17.06.2020 an:

Gudrun Baitz, Assistenz der Abteilung, YmV3ZXJidW5nLXN0ZXViaXNAZGlwZi5kZQ==, Tel +49 69 24708-200
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

 

Stellenausschreibung (pdf)

zuletzt verändert: 27.05.2020
Weitere Informationen

DIPF-Zertifikat für audit berufundfamilie

Dual Career-Netzwerk Rhein Main - Logo

Aktueller Hinweis

Aufgrund der Corona-Pandemie arbeiten die Beschäftigten des Instituts derzeit überwiegend von zu Hause aus, telefonisch und auf digitalem Wege sind aber sämtliche Kontakte erreichbar. Bis auf weiteres führt das DIPF mit Ausnahme von virtuellen Veranstaltungen keine Veranstaltungen durch.

Der Empfang des Frankfurter Standorts ist werktags von 8:30 bis 14:30 Uhr besetzt. Die Frankfurter Forschungsbibliothek und die Frankfurter Lehrerbücherei sind mit Einschränkungen wieder geöffnet.

Die BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung in Berlin ist mit Einschränkungen wieder geöffnet. Nach der Wiederaufnahme eines eingeschränkten Ausleihbetriebs ist ab sofort auch der Lesesaal der BBF zur Nutzung von Archivalien und nicht ausleihbaren Sonderbeständen unter Beachtung strenger Hygiene- und Abstandsregeln wieder zugänglich. Für die Nutzung ist eine bestätigte Voranmeldung notwendig.