Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Veranstaltungen

DGfE-Kongress: Bewegungen

Essen, 18. – 21. März. Das DIPF gestaltet auch dieses Jahr den Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) durch Vorträge, Arbeitsgruppen und Forschungsforen aktiv mit. Im Fokus des 26. DGfE-Kongresses steht das Thema Bewegung.

Was bedeutet Bewegung im Kontext pädagogischer Fragestellungen und welchen Einfluss haben Bewegungen auf die Erziehungswissenschaft? Wie wirken sich z. B. Bewegungen der Migration oder die Digitalisierung auf die pädagogische Praxis aus? Diese und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen DGfE-Kongresses, der gemeinsam mit der Universität Duisburg-Essen ausgerichtet wird. Unterschiedliche Veranstaltungsformate bieten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vielfältige Möglichkeiten, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und auszutauschen.

Neben den zentralen Plenarveranstaltungen und Parallelvorträgen bilden Symposien und Arbeitsgruppen den Kern des 26. DGfE-Kongresses. Erstmals besteht zudem die Möglichkeit der Gestaltung von AdHoc-Gruppen: Aktuelle Fragestellungen können kurzfristig angemeldet werden und unterliegen keinen formalen Vorgaben. Darüber hinaus werden zum ersten Mal auch internationale Foren zum Austausch und zur Vernetzung angeboten.

Mit gleich mehreren Beiträgen beteiligen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DIPF am Programm:

Des Weiteren präsentiert das DIPF an einem eigenem Stand Informationen zum Institut, aus den Abteilungen und Neuigkeiten aus den verschiedenen DIPF-Portalen.

 

Zur Kongress-Website

zuletzt verändert: 01.03.2018