Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Veranstaltungen

Frankfurter Forum 2018: Schulbereitschaft

Frankfurt/Main, 15. März. Das 8. Frankfurter Forum befasst sich mit dem Schwerpunktthema "Schulbereitschaft". Zur kostenlosen Teilnahme laden wir Sie herzlich ein. Die Veranstaltung findet im Campus Westend der Goethe-Universität statt. Die Veranstaltung ist als Fortbildung akkreditiert und die Teilnahme wird bescheinigt.

Die Frage, ob ein Kind von seinen individuellen Voraussetzungen her zu einem erfolgreichen Schulbesuch in der Lage sein wird, ist seit Mitte des 20. Jahrhunderts unter den Begriffen "Schulreife", "Schulfähigkeit" und "Schulbereitschaft" immer wieder neu diskutiert worden.

Beim diesjährigen Frankfurter Forum wollen wir aktuelle Ansätze und Erkenntnisse zur Schulbereitschaft vorstellen. Dabei werden einerseits grundlegende Fragen beleuchtet – z.B. was Selbstregulation mit der Schulbereitschaft zu tun hat. Außerdem werden diagnostische Verfahren zur Feststellung der Schulfähigkeit und schulrelevanter Basiskompetenz bei Kindergartenkindern vorgestellt.

Wie in den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, führende Expertinnen und Experten des Feldes als Vortragende zu gewinnen. Und auch die Podiumsdiskussion mit der Möglichkeit, auf Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer einzugehen, hat erneut ihren festen Platz im Programm. Wir freuen uns auf einen anregenden Austausch mit Ihnen.

Das Frankfurter Forum ist eine Veranstaltung der Herausgeber der Reihe „Hogrefe Schultests“ in Zusammenarbeit mit der Goethe-Lehrerakademie der Universität Frankfurt, dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und der Gesellschaft zur Förderung der Pädagogischen Forschung (GFPF) mit dem Ziel, die pädagogische Praxis mit den Möglichkeiten der aktuellen Forschung vertraut zu machen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung (bis 9. März) finden Sie im Flyer zum Frankfurter Forum 2018 "Schulbereitschaft" (pdf) und demnächst auf dieser Website. Sie können auch eine E-Mail an senden.

Programm

10.00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Marcus Hasselhorn (DIPF, Frankfurt am Main)
Prof. Dr. Tim Engartner (GLA, Frankfurt am Main)

10.10 Uhr
Vortrag: Schulbereitschaft aus der Perspektive der Selbstregulation von Kindern,

Prof. Dr. Claudia Roebers (Universität Bern)

10.50 – 11.20 Uhr Pause

11.20 Uhr
Vortrag: BIKO 3–6: Ein Screening zur Entwicklung von schulrelevanten Basiskompetenzen für 3- bis 6-Jährige,

Prof. Dr. Manfred Holodynski (Universität Münster)

12.00 – 12.45 Uhr Mittagspause

12.45 – 13.45 Uhr
Workshop: BIKO 3–6: Anleitung zur praktischen Durchführung,

Dorothee Seeger (Universität Münster)

13.45 – 14.00 Uhr Pause

14.00 Uhr
Vortrag:
Diagnostische Verfahren zur Einschätzung der Schulfähigkeit,
Ass. Prof. Dr. Ursula Kastner-Koller (Universität Wien)

14.45 Uhr
Podiumsdiskussion
: Nutzungspotenziale von diagnostischen Verfahren zur Feststellung der Schulbereitschaft

Neben den Referentinnen und Referenten nehmen unter anderem Prof. Dr. Marcus Hasselhorn, Prof. Dr. Wolfgang Schneider (Universität Würzburg) und Frau Ilse Petilliot-Becker (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Leiterin des Referats Grundschulen, Kindergärten, Kleinkindbetreuung und -bildung) teil.

16.00 Uhr Veranstaltungsende

zuletzt verändert: 04.02.2018