Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Veranstaltungen

Konferenz Bildung Digitalisierung 2019

Berlin, 12./13. September 2019. Unter dem Motto "Next Practice – Bildungsinnovationen für den digitalen Wandel" diskutieren über 700 Expertinnen und Experten aktuelle Fragestellungen und zukunftsorientierte Ansätze, darunter auch Prof. Dr. Kai Maaz vom DIPF.

Bereits zum vierten Mal lädt das Forum BIldung Digitalisierung Interessierte aus Bildungspraxis, Bildungspolitik, Bildungsverwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft nach Berlin ein. Am 12. und 13. September 2019 will die Konferenz Bildung Digitalisierung unter dem Motto "Next Practice Bildungsinnovationen für den digitalen Wandel" Ideen und Projekten Raum geben, die Lernen verändern und Bildung in der digitalen Welt gestalten. Dabei interessiert nicht nur das einzelne gute Beispiel ("Best Practice"), sondern auch, wie sich davon ausgehend das System Schule verändern kann ("Next Practice"). Wo liegen Herausforderungen der Transformation? Welche Schritte sollten angegangen werden? Dazu diskutieren im Berliner Cafe Moskau über 700 Expertinnen und Experten; Teilnehmende können sich auf spannende Keynotes und Panels, Workshops, Talks im Salon Babette und neue Formate wie die Innovationswerkstatt und das Gläserne Klassenzimmer freuen.

Vormerken: Am 12. September um 16.15 Uhr diskutieren Prof. Dr. Kai Maaz (DIPF), Myrle Dziak-Mahler (ZfL Zentrum für LehrerInnenbildung) und Marina Weisband (aula Schule gemeinsam gestalten) im Panel "Transformation Wie gelingt die Veränderung?" über die Zukunft der Schule in digitalen Zeiten.

Die Konferenz ist bereits ausgebucht, aber sämtliche Keynotes und Panels werden via Livestream übertragen.

zuletzt verändert: 27.08.2019
Aktueller Hinweis

Als Maßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus wird das DIPF zunächst keine Veranstaltungen durchführen, Ausnahme sind virtuelle Veranstaltungen.

Die Beschäftigten des DIPF sind zudem gehalten, von einer Teilnahme an Veranstaltungen abzusehen, Ausnahme sind virtuelle Veranstaltungen

Die BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung sowie die Frankfurter Forschungsbibliothek sind zunächst bis auf Weiteres geschlossen.

Der Notbetrieb des DIPF wird zunächst bis einschließlich 17.04.20 aufrechterhalten.