KERMIT – Kooperation mit Lehrkräften in der Bildungsforschung

Ziel des Forschungsprojektes KERMIT ist die Identifikation von Gelingensbedingungen und Hindernissen bezüglich der Kooperation von Lehrkräften im Rahmen von wissenschaftlichen Forschungsprojekten. Mittels der Ergebnisse sollen Handlungsempfehlungen zur Erhöhung und Verbesserung der Wissenschaft-Praxis-Kooperation formuliert werden.

Projektbeschreibung

Das Forschungsprojekt KERMIT widmet sich der Untersuchung von förderlichen Faktoren und Barrieren bezüglich der Teilnahmebereitschaft von Lehrkräften an wissenschaftlichen Studien. Durch möglichst umfassende Erkenntnisse über die beeinflussenden Faktoren lassen sich Handlungsempfehlungen zur kooperativen wissenschaftlichen Arbeit mit Lehrkräften ableiten, die langfristig die Kooperation zwischen Bildungspraxis und Bildungsforschung verbessern sollen. Das Projekt verfolgt einen Mixed-Methods-Ansatz und ist in drei Teilstudien gegliedert:

  • KERMIT I: Zunächst werden leitfadengestützte Interviews mit Bildungsforschenden durchgeführt, in denen sie zu ihren Erfahrungen bezüglich der Lehrkräfteteilnahme an wissenschaftlichen Studien befragt werden. Dabei werden die Rahmenbedingungen von sowohl erfolgreichen als auch weniger erfolgreichen Projekten mit Lehrkraftbeteiligung analysiert.
  • KERMIT II: Die Interviewergebnisse dienen anschließend der Erstellung eines Online-Fragebogens, der sich an Bildungsforschende im deutschsprachigen Raum richtet, um weitere Daten zur Fragestellung sammeln und auswerten zu können.
  • KERMIT III: In einem letzten Schritt werden Interviews mit Lehrkräften durchgeführt, um deren Motivation an einer kooperativen Zusammenarbeit mit der Bildungsforschung zu beleuchten. In dieser Teilstudie werden Lehrkräfte zu ihren Erfahrungen mit und ihren Erwartungen an Bildungsforschung und entsprechenden Kooperationen befragt. Hierbei werden die Ergebnisse aus den ersten beiden Teilstudien einbezogen.

Die Ergebnisse aller drei Teilstudien dienen der Formulierung von Handlungsempfehlungen für erfolgreiche Kooperationen im Rahmen wissenschaftlicher Studien in der Bildungsforschung.

Projektleitung

Projektdaten

Status:
Laufende Projekte
Laufzeit:
08/2020 – 12/2022
Finanzierung:
DIPF
Abteilung: Bildung und Entwicklung
Kontakt: Dr. Jeanette Ziehm-Eicher, Arbeitsbereichsleiterin