Nutzungsorientierung durch Webmonitoring und Forschung

Die Nutzungsorientierung der Informations- und Forschungsinfrastrukturen des IZB ist grundlegend für deren Qualitätssicherung und Entwicklung. Mit systematischem Monitoring und innovativer Forschung erfüllt das IZB diesen Anspruch.

Projektbeschreibung

Das Informationszentrum Bildung betreibt reichweitenstarke Informations- und Forschungsinfrastrukturen wie den Deutschen Bildungsserver und das Fachportal Pädagogik. Die Nutzungsorientierung dieser Angebote ist ein genuines Anliegen des IZB. Es wird mit unterschiedlichen Instrumenten und Methoden eingelöst. Zentral sind dafür Webanalyse und Usability-Studien sowie die Nutzer*innenforschung.

1. Suchmaschinenoptimierung (SEO): Angebote zu den Nutzenden bringen

Durch SEO-Maßnahmen wird das Ranking der IZB-Angebote und deren Inhaltsseiten in Suchmaschinentrefferlisten verbessert. Damit finden User die Angebote der Bildungsportale besser. Seit 2018 stellt eine externe SEO-Beratungsagentur regelmäßige Reports zusammen, die Basis für die entsprechenden Optimierungen sind.

2. Forschung: Nutzer*innengruppen und ihre Bedarfe untersuchen

Innovative Forschungsprojekte nehmen das Verhalten und die Bedarfe der Nutzer*innengruppen unter die Lupe. Die Nutzer*innen werden dabei in die Entwicklung von Anwendungen etwa durch kooperatives Design einbezogen.

3. Webseitentracking: Informationswege der Nutzenden analysieren

Auf der Basis von Webseiten-Tracking und der Analyse der Daten nach ausgewählten Metriken werden anonymisierte, nutzerzentrierte Reports erstellt. Sie liefern mehrdimensionale Analysen über das Verhalten der User, die zur Optimierung der Portale und der flankierenden Social-Media-Kanäle hergezogen werden.

4. Austausch: Angebote durch Feedback von Nutzenden verbessern

Die Weiterentwicklung der Infrastrukturen geschieht in Abstimmung mit den Nutzungsgruppen. Durch Online-Umfragen, beim Austausch mit Fachcommunitys und Stakeholdern in Beiratssitzungen sowie anderen Formaten wie World Café werden Erkenntnisse gewonnen, die in die Neu- und Weiterentwicklung der Angebote einfließen.

Projektziele

Das Webmonitoring und die Nutzungsforschung sind zentrale Instrumente für die fortlaufende Optimierung der Online-Angebote des IZB nach den Prinzipien der Nutzungsorientierung. Ziel ist, die Reichweite der Angebote des IZB und deren vertiefte Nutzung zu erhöhen.

Projektleitung

Prof. Dr. Marc Rittberger

Projektteam

Projektdaten

Status:
Laufende Projekte
Laufzeit:
04/2019 – 03/2022
Finanzierung:
DIPF
Abteilung: Informationszentrum Bildung
Kontakt: Dr. Sigrid Fahrer, Koordinatorin