Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

OECD Low Literacy – Erfassung der Lesekompetenz an Tablets

Das Projektteam entwickelt in Kooperation mit der OECD das PIAAC-Instrument zur Erfassung niedriger Lesekompetenz bei Erwachsenen weiter. Zusätzliche Testsprachen wie Arabisch und Dari sowie eine Tablet-basierte Auslieferung erweitern dabei das Einsatzspektrum.

Projektbeschreibung

Die von der OECD initiierte PIAAC-Studie („PISA für Erwachsene“) verwendet einen computerbasierten Test zur Messung der Lesekompetenz bei Erwachsenen. Das Zentrum für technologiebasiertes Assessment (TBA-Zentrum) ist dafür verantwortlich, neue Aufgaben für diesen Test zu entwickeln, ihn auf Tablets auslieferbar zu machen und psychometrisch auszuwerten. Für neue Interessenten an dem Instrument koordiniert TBA den von cApStAn Linguistic Quality Control durchgeführten Übersetzungsprozess in weitere Testsprachen und implementiert die neu übersetzten Aufgaben. In einem ersten Schritt wurden für die Weltbank-Gruppe die Instrumentadaptionen für Arabisch und Dari entwickelt.

Ziele

Die Kompetenz, geschriebenen Text zu verstehen und sich damit auseinandersetzen zu können, ist zentral für eine erfolgreiche gesellschaftliche Teilhabe. In der PIAAC-Studie werden Erwachsene mithilfe eines computerbasierten Tests unter anderem auf das Niveau ihrer Lesekompetenz getestet. Die computerbasierte Vorgabe ermöglicht unter anderem akkurate Zeitmessung sowie das Anpassen der Aufgabenschwierigkeit an die Kompetenz der jeweiligen Person. Genau dieser Lesetest wird im Rahmen des Projekts OECD Low Literacy auf drei Ebenen weiterentwickelt. Erstens werden zusätzliche Aufgaben entwickelt. Vor allem einfache Aufgaben sollen hinzugefügt werden, um die Risikogruppe der weniger kompetenten Leserinnen und Leser differenzieren zu können. Zweitens wird das Instrument in weitere Sprachen übersetzt und dafür adaptiert. Eine Herausforderung stellen dabei kulturelle und linguistische Unterschiede dar. So muss die Technik etwa sogenannte linksläufige Sprachen wie Arabisch unterstützen, bei denen der Text von rechts nach links geschrieben wird. Drittens wird das Instrument auf Tablets anstelle von Notebooks oder Desktop-Computern ausgeliefert, um einen flexiblen Einsatz zu ermöglichen. Da es das Ziel ist, mit dem Instrument Erwachsene auf der Skala der PIAAC-Lesekompetenz zu verorten, muss die Vergleichbarkeit des erweiterten mit der des ursprünglichen Instruments überprüft werden. Das Instrument soll auf Nachfrage bei der OECD für verschiedenste wissenschaftliche Studien einsetzbar sein.

Finanzierung

OECD, Weltbank-Gruppe

Kooperationen

OECD, cApStAn Linguistic Quality Control, Weltbank-Gruppe

Projektleitung

Projektteam

Marisa Herrmann

Projektdaten

Status:
Laufende Projekte
Projektart: Abteilungsübergreifende Projekte
Laufzeit:
02/2017 – 12/2017
Abteilung: Bildungsqualität und Evaluation
Kontakt: Dr. Fabian Zehner, Habilitand/-in
zuletzt verändert: 28.09.2017