Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Das Zentralinstitut für Weiterbildung der DDR 1962 bis 1990/1991

Beitrag zur Geschichte des Zentralinstituts für Weiterbildung der DDR in seiner Zeit am Standort Ludwigsfelde-Struveshof.

Buchcover Das Zentralinstitut für Weiterbildung der DDR 1962 bis 1990/1991In dem Beitrag wird die Geschichte des Zentralinstituts für Weiterbildung der DDR in seiner Zeit am Standort Ludwigsfelde-Struveshof nachgezeichnet (1962 bis 1990/1991). Im Mittelpunkt stehen der institutionelle Auf- und Ausbau der zentralisierten Weiterbildung und die besondere Funktion des Instituts bei der Weiterqualifizierung von Lehrkräften, Erziehenden sowie Schulfunktionärinnen und -funktionären in der DDR. Ins Blickfeld geraten anfängliche Standortprobleme und Fragen nach der inhaltlichen Ausrichtung im Spannungsfeld von Wissenschaft und Praxis. Der Bildungsstandort Struveshof blickt auf eine vielfältige hundertjährige Geschichte zurück, dessen historische Bedeutung die Gesamtfestschrift erstmals beleuchtet.

Wähler, J. & Reh, S. (2017). In Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) (Hrsg.), Erziehen und Bilden: Der Bildungsstandort Struveshof 1917–2017 (S. 131–166). Ludwigsfelde-Struveshof: Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM).

Erhältlich unter:

zuletzt verändert: 13.09.2018