Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Effects of linear reading, basic computer skills, evaluating online information, and navigation on reading digital text

Beitrag über die Unterschiede beim Lesen linearer oder digitaler Texte

Buchcover - ComputerAuf Webseiten werden thematisch verwandte Texte oft über Hyperlinks verknüpft und können Leserinnen und Leser schnell zur gewünschten Information führen. So fallen Lesenden aber auch verstärkt Entscheidungen darüber zu, was, wieviel und in welcher Reihenfolge sie lesen möchten. Der Beitrag zeigt für 15-jährige Jugendliche, dass dieses digitale Lesen nicht mit dem Lesen linear angeordneter Texte gleichzusetzen ist. Sie benötigten nicht nur allgemeine Lesefähigkeiten, um Textinhalte zu verstehen, sondern auch Routinen im Umgang mit Computern und Strategien, um die Nützlichkeit von Informationen zu bewerten. Dabei halfen den Jugendlichen insbesondere ihre Lese- und Computerfähigkeiten, wichtige Texte aufzusuchen und bei Bedarf wiederzufinden. 

Hahnel, C., Goldhammer, F., Naumann, J., & Kröhne, U. (2016). Computers in Human Behavior, 55, 486-500.

zuletzt verändert: 15.05.2017