Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Prüfungen – Systematische Perspektiven der Geschichte einer pädagogischen Praxis: Einführung in den Thementeil

Beitrag zur Geschichte der Prüfung in pädagogischen Kontexten

Die Einleitung zum Thementeil „Praktiken der Prüfung“ versucht, deren Geschichte mehrperspektivisch zu systematisieren. Die Prüfung gehört seit Langem zu Schule und Unterricht und ist zum Symbol des Pädagogischen geronnen, weil sich in ihr nachgängige Kontrolle und vorgreifende Formierung des Lernens und Lehrens verbinden. Jedoch ist sie bisher kaum als Praxis rekonstruiert und reflektiert worden – nicht zuletzt aufgrund ihrer schlechten Reputation. Unpädagogisch, nur der Höhepunkt der Disziplinarmacht, nicht objektiv: So lauten verschiedene Vorwürfe. Daher wird gefragt, was unter sich wandelnden historischen Praktiken und Funktionen des Prüfens in der Schule als Logik einer pädagogischen Praxis erkennbar wird.

Buchcover PrüfungenRicken, N. & Reh, S. (2017). Zeitschrift für Pädagogik, 63(3), 247-259.

Erhältlich unter:

 

zuletzt verändert: 12.07.2018