Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Soziale Disparitäten bei Abiturleistungen

Ein Beitrag über Untersuchungen zur Bedeutung der soziökonomischen Herkunft für den Bildungserfolg.

Cover Soziale Disparitäten bei AbiturleistungenSoziale Disparitäten (bezogen auf Kompetenzstände, Bildungsbeteiligung und Noten) sind ein Kernthema der Bildungsforschung. Im vorliegenden Beitrag stellen die Autoren entsprechende Analysen mit Daten von über 1.000 Schülerinnen und Schülern vor. In Regressionsmodellen prüfen sie, ob nach Kontrolle von Testleistungen (Mathematik und Englisch) noch Effekte des sozioökonomischen Status der Familien auf die Zeugnisnoten und die Abiturdurchschnittsnote bestehen. Ergebnis: Es bleiben kleine, aber statistisch signifikante Effekte auf die Englischnote und die Abiturdurchschnittsnote. Die Befunde werden vor dem Hintergrund der Verteilungsungerechtigkeit bei der Vergabe von zulassungsbeschränkten Studienplätzen diskutiert.

Köller, O., & Maaz, K. (2017). In T. Eckert & B. Gniewosz (Hrsg.), Bildungsgerechtigkeit (S. 153–166). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Erhältlich unter:

zuletzt verändert: 03.03.2019