Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Schwarz, Alexandra:

Titel:
Evaluation KfW-Studienkredit 2011
5 Jahre nachhaltige Finanzierung der Wissensgesellschaft

Quelle:
Frankfurt am Main : KfW Bankengruppe (2011) , 150

Serie:
KfW Research, 39

URL des Volltextes:
http://www.kfw.de/kfw/de/KfW-Konzern/Research/Evaluationen/KfW-Studienkredit.jsp

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
1. Monographien (Autorenschaft); Monographie

Schlagwörter:
Bankwesen, Befragung, Bildungsbeteiligung, Bildungsertrag, Bildungsökonomie, Deutschland, Eltern, Empirische Untersuchung, Erwerbstätigkeit, Evaluation, Finanzierung, Hochschulbildung, Migrationshintergrund, Soziale Herkunft, Student, Studienförderung, Studium, Universität, Wissensgesellschaft, Zugang


Abstract:
Der KfW-Studienkredit wurde von der KfW Bankengruppe im Jahr 2006 als bundesweites Angebot eingeführt. Er dient der Finanzierung der Lebenshaltungskosten während eines Hochschulstudiums. Der KfW-Studienkredit soll allen qualifizierten Schulabgängern ein Hochschulstudium unabhängig von einer Finanzierung durch die Eltern ermöglichen. Mit einem breiteren Zugang zum Studium soll der sozialen Differenzierung bei der Studienaufnahme entgegen gewirkt werden. Zudem soll den Studierenden mit dem KfW-Studienkredit ein konzentriertes, schnelleres und effizienteres Studium ermöglicht werden, um so ihre Chance auf einen erfolgreichen Studienabschluss zu erhöhen. Der KfW-Studienkredit hat sich in Deutschland inzwischen zu einem etablierten Instrument der individuellen Studienfinanzierung entwickelt. Seit seiner Einführung im April 2006 sind rund 95.000 Kredite vergeben worden, wobei das vergangene Jahr 2010 mit rund 21.600 zugesagten KfW-Studienkrediten einen neuen Höchststand zu verzeichnen hatte. Fast fünf Jahre nach seiner Einführung wurde mit der vorliegenden Evaluation untersucht, ob der KfW-Studienkredit die gesteckten Ziele erreicht hat und einen Beitrag zu einem breiteren Hochschulzugang und zu kürzeren Studiendauern leistet. Die Untersuchung hat das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) durchgeführt. Für die Evaluation wurde eine Befragung durchgeführt, an der rund 4.500 KfW-Studienkreditnehmer teilgenommen haben. Auf Basis der erhobenen Informationen wurden die soziale Struktur und die finanzielle Situation der Kreditnehmer sowie die Bedeutung des KfW-Studienkredits für die Studienaufnahme und den erfolgreichen Studienvollzug analysiert.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016