Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Steiner, Christine; Fischer, Natalie:

Titel:
Wer nutzt Ganztagsangebote und warum?

Quelle:
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderh., 14 (2011) Suppl. 3 , 185-203

URL des Volltextes:
http://www.springerlink.com/openurl.asp?genre=article&id=doi:10.1007/s11618-011-0234-z

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
3a. Beiträge in begutachteten Zeitschriften; Beitrag in Sonderheft

Schlagwörter:
Außerunterrichtliche Aktivität, Befragung, Bildungsangebot, Deutschland, Entscheidung, Erfahrung, Familie, Ganztagsschule, Längsschnittuntersuchung, Nutzung, Schüler, Sekundarstufe I, Teilnahme


Abstract:
Mit dem Ausbau von Ganztagsschulen ist eine Reihe von bildungspolitischen Erwartungen verknüpft. Dazu zählt insbesondere auch die Hoffnung, die Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen Entwicklung zu unterstützen. Bisher vorliegende Befunde weisen darauf hin, dass dies durchaus gelingt, allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. Dazu zählt etwa die regelmäßige und intensive Inanspruchnahme von Ganztagsangeboten. Aber gerade von Letzterem kann momentan nicht umstandslos ausgegangen werden. Die Inanspruchnahme von Ganztagsangeboten ist nicht zuletzt aufgrund der bestehenden Gestaltungs- und Entscheidungsmöglichkeiten kein selbstverständlicher Bestandteil der Schulbiografie eines Kindes. Aus diesem Grund wird im vorliegenden Beitrag der Frage nachgegangen, welche Bedingungen zu einer Verstetigung der Teilnahme am schulischen Ganztagsangebot beitragen.

Abstract(englisch):
A number of educational and political expectations have been linked with the expansion of the all-day schools. Counted among these, the hope that the students will be supported in their individual development is of particular interest. Available research results show that this support can definitely succeed, though only under certain conditions. Among other things, there must be a continuous and intensive utilisation of the all-day activities. But meeting precisely this condition is a problem at the moment. The utilisation of all-day activities is no ordinary component of the school history, not least because of the existing limits on the possibilities for creativity and decision-making. For this reason, the present report will pursue the question as to which conditions contribute to a continuous and consistent participation in a school s all-day activities.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016