Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Avenarius, Hermann:

Titel:
Die Herausforderung des öffentlichen Schulwesens durch private Schulen

Quelle:
In: Avenarius, Hermann; Pieroth, Bodo; Barczak, Tristan (Hrsg.): Die Herausforderung des öffentlichen Schulwesens durch private Schulen - eine Kontroverse Baden-Baden : Nomos Verl. (2012) , 9-69

Serie:
Studien zum Schul- und Bildungsrecht, 2

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Sammelband (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Bildungsgutschein, Deutschland, Finanzierung, Gutachten, Öffentliche Schule, Privatschule, Rechtsgrundlage, Schulaufsicht, Schulstandort, Staat, Verantwortung, Verfassungsrecht, Zulassung


Abstract:
Private Schulen erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Nachdem insbesondere in ländlichen Regionen immer mehr öffentliche Schulen wegen zurückgehender Schülerzahlen schließen müssen, stellt sich die Frage nach dem Verhältnis zwischen öffentlichen und privaten Schulen neu. Muss die staatliche Schulbehörde eine Privatschule, z.B. ein Gymnasium, auch dann gemäß Art. 7 Abs. 4 GG genehmigen, wenn durch die Errichtung dieser Ersatzschule öffentliche Schulen im Einzugsbereich ganz und gar verdrängt werden? Vor allem mit diesem verfassungsrechtlichen Problem setzt sich der Autor auseinander. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die Genehmigung einer Ersatzschule zu versagen ist, wenn aufgrund ihrer Errichtung öffentliche Schulen wegen Unterschreitens der gesetzlich bestimmten Mindestgröße geschlossen werden müssten, wenn für die dadurch betroffenen Schüler unzumutbar lange Schulwege zu anderen öffentlichen Schulen entstünden und wenn deshalb der Anspruch der Schüler und Eltern auf ein Angebot an öffentlichen Schulen in erreichbarer Nähe sich nicht mehr verwirklichen ließe.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016