Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Reh, Sabine; Idel, Till-Sebastian; Rabenstein, Kerstin:

Titel:
Transformation der Schule - praxistheoretisch gesehen
Rekonstruktionen am Beispiel von Familiarisierungspraktiken

Quelle:
In: Rürup, Matthias; Bormann, Inka (Hrsg.): Innovationen im Bildungswesen Wiesbaden : Springer VS (2013) , 249-265

Serie:
Educational Governance, 21

URL des Volltextes:
http://dx.doi.org/10.1007/978-3-531-19701-2

DOI:
doi:10.1007/978-3-531-19701-2

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Sammelband (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Analyse, Bildungsangebot, Deutschland, Empirische Untersuchung, Familie, Ganztagserziehung, Ganztagsschule, Gemeinschaft, Informelles Lernen, Lehrer, Lernkultur, Pädagogisches Handeln, Praxis, Qualitative Forschung, Schulalltag, Schüler, Schüler-Lehrer-Beziehung, Schulordnung, Schulorganisation, Soziale Interaktion, Teilnehmende Beobachtung, Theorie, Transformation (Soz), Verhaltensänderung, Videoaufzeichnung


Abstract:
Das Ziel des Aufsatzes besteht darin, sowohl empirisch einzelschulspezifische, unterschiedliche Ausformungen der Ganztagsschulentwicklung aufzuzeigen als auch die im Zusammenhang mit der Ganztagsschulentwicklung insgesamt zu beobachtende Tendenz der Familiarisierung zu erläutern. Die Autorinnen verstehen diese aus schultheoretischer Perspektive als Grenzverschiebungen im Verhältnis von Familie und Schule. Darüber hinaus - gewissermaßen mitlaufend - gilt es, das Erkenntnispotenzial einer praxistheoretisch orientierten qualitativen Transformationsforschung [...] auszuweisen, die sich für den Wandel von Praktiken, Ordnungen und darin eingelassenen Prozessen der Subjektkonstitution interessiert. Die Daten stammen aus dem zwölf Einzelschulen vergleichenden videoethnographischen Forschungsprojekt LUGS (Lernkultur und Unterrichtsentwicklung an Ganztagsschulen), in dessen Rahmen ein praxistheoretisches Verständnis von Lernkultur konzeptionalisiert wurde [...]. Zunächst stellen die Autorinnen den praxistheoretischen Zugang dar (2). Dann betten sie die Frage nach der Familiarisierung von (Ganztags-)Schulen in den Forschungsstand ein (3) und beleuchten diese Tendenz im Anschluss an zwei Fallbeispiele aus ihren eigenen Ethnographien von Ganztagsschulen, die die unterschiedlichen Ausprägungen zeigen sollen [...] (4). Am Ende des Beitrags ziehen sie ein Fazit hinsichtlich der Ergiebigkeit einer solchermaßen betriebenen Transformationsforschung (5). (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016