Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Schindler, Christoph; Basil, Ell:

Titel:
Kollaborative Analyse von historischen Netzwerken
Virtuelle Forschungsumgebung für die Historische Bildungsforschung

Quelle:
In: Grunder, Hans-Ulrich; Hoffmann-Ocon, Andreas; Metz, Peter (Hrsg.): Netzwerke in bildungshistorischer Perspektive Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt (2013) , 142-148

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Tagungsband/Konferenzbeitrag/Proceedings

Schlagwörter:
Bildungsforschung, Bildungsgeschichte, Codierung, Digitale Medien, Digitalisierung, Kooperation, MediaWiki, Netzwerk, Quelle, Text, Wissenschaftler


Abstract:
In den letzten Jahren ist durch eine Vielzahl an Digitalisierungsprojekten eine zunehmende Anzahl an Ressourcen für die Bildungshistorische Forschung digital und online zugänglich gemacht worden. So wurden unterschiedliche Textsammlungen, die von Schul- und Kinderbüchern bis hin zu erziehungswissenschaftlichen Nachschlagewerken und Zeitschriften reichen, digitalisiert und formal beschrieben. Unter dem Titel Virtuelle Forschungsumgebung (VFU) werden neuerdings Entwicklungen gefasst, die beabsichtigen, die Erforschung von digitalen Ressourcen und die Kollaboration räumlich-verteilter Forschungsgruppen zu ermöglichen. In diesem Beitrag wird eine Forschungsumgebung dargestellt, die dieser Zielsetzung folgt und die erziehungswissenschaftlichen Nachschlagewerke der Scripta Paedagogica Online (SPO) als Forschungskorpus für eine kollaborative Analyse zur Verfügung stellt. Diese prototypische Realisierung ist eingebunden in das Projekt Semantic MediaWiki for Collaborative Corpora Analysis (SMW-CorA), das die Nachnutzung der Forschungsumgebung durch andere Forschungsprojekte mit ähnlichen infrastrukturellen und methodischen Bedingungen anstrebt. Als technologisches System wird die Open-Source-Software Semantic MediaWiki (SMW) verwendet, die eine modulare und an unterschiedliche Forschungszusammenhänge anpassbare Plattform bereitstellt. Im Beitrag werden zentrale Funktionalitäten und Möglichkeiten der Forschungsumgebung dargestellt und beispielhaft an der Erforschung von Autorennetzwerken beschrieben. Zielsetzung dabei ist auf das Potential der VFU hinzuweisen, die vorhandenen bibliographischen Daten in Verbindung mit Digitalisaten zu verwenden, ob bei der Integration, den Anreicherungsarbeiten, der Analyse oder dem Export. Zusätzlich wird die Möglichkeit dargestellt, den Forschungskorpus mit formal beschriebenen Daten aus dem Semantic Web anzureichern.


DIPF-Abteilung:
Informationszentrum Bildung

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016