Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Hartig, Johannes; Frey, Andreas:

Titel:
Sind Modelle der Item-Response-Theorie (IRT) das "Mittel der Wahl" für die Modellierung von Kompetenzen?

Quelle:
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderh., 16 (2013) 1 , 47-51

URL des Volltextes:
http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11618-013-0386-0

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
3a. Beiträge in begutachteten Zeitschriften; Beitrag in Sonderheft

Schlagwörter:
Item-Response-Theory, Kompetenz, Messung, Methode, Modellierung, Psychometrie, Skalierung, Testauswertung


Abstract:
Modelle der Item-Response-Theorie (IRT) gehören zur großen Gruppe von statistischen Analysemodellen mit latenten Variablen. Sie kommen bei der Auswertung standardisierter Tests zur Messung von Kompetenzen zunehmend zum Einsatz. Der vorliegende Beitrag fasst die spezifischen Vorteile von IRT-basierten Auswertungen gegenüber traditionellen Methoden sowie gegenüber anderen Modellen mit latenten Variablen (z. B. Strukturgleichungsmodellen) zusammen.

Abstract(englisch):
Item response theory (IRT) models can be subsumed under the larger class of statistical models with latent variables. IRT models are increasingly used for the scaling of the responses derived from standardized assessments of competencies. The paper summarizes the strengths of IRT in contrast to more traditional techniques as well as in contrast to alternative models with latent variables (e. g. structural equation modeling). Subsequently, specific limitations of IRT and cases where other methods might be preferable are lined out.


Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016