Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Ehm, Jan-Henning; Hasselhorn, Marcus:

Titel:
Intellektuelle Kompetenz

Quelle:
In: Lohaus, Arnold; Glüer, Michael (Hrsg.): Entwicklungsförderung im Kindesalter Göttingen : Hogrefe (2014) , 83-98

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Sammelband (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Arbeitsgedächtnis, Denkfähigkeit, Diagnostik, Förderung, Intelligenz, Intervention, Kind, Kognitive Kompetenz, Lernstrategie, Metakognition, Testverfahren, Training


Abstract(original):
Intellektuelle Kompetenzen gehören seit mehr als 100 Jahren zu den zentralen Themen der psychologischen Forschung. Wie kaum eine andere Kompetenz prägt und beeinflusst sie die persönliche Entwicklung eines Menschen. Das Buchkapitel greift mehrere Aspekte dieses Themas auf. Es skizziert unterschiedliche theoretischen Ansätze, insbesondere die psychometrischen und die strukturgenetischen Perspektive, geht aber auch auf die Perspektive der Informationsverarbeitung ein. Ursachen für intellektuelle Kompetenzunterschiede zwischen Personen werden genauso behandelt, wie Möglichkeiten der Diagnostik. Den Schwerpunkt legt das Buchkapitel auf Interventionsansätze zur Förderung intellektueller Kompetenzen. Neben dem Kern intellektueller Kompetenzen, dem schlussfolgende Denken, werden auch Fördermaßnahmen zum Arbeitsgedächtnis sowie Lernstrategien und die Förderung der Metakognition dargestellt. (DIPF/Autor)


DIPF-Abteilung:
Bildung und Entwicklung

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016