Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Scherer, Rosa; Tarazona, Mareike; Weishaupt, Horst:

Titel:
Kulturelle Bildung an den Schulen in Deutschland
Eine empirische Analyse schulart- und organisationsspezifischer Unterschiede

Quelle:
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16 (2013) 3, Suppl , 159-179

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
3a. Beiträge in begutachteten Zeitschriften; Beitrag in Sonderheft

Schlagwörter:
Ästhetische Bildung, Außerschulisches Lernen, Ausstattung, Befragung, Bildungsangebot, Bildungsbericht, Deutschland, Empirische Untersuchung, Fragebogen, Ganztagsschule, Halbtagsschule, Kooperation, Kulturelle Bildung, Kunsterziehung, Musische Erziehung, Öffentliche Schule, Schulform, Schulleiter, Schulprofil, Unterschied


Abstract:
Bisherige Forschungsergebnisse lassen vermuten, dass Unterschiede bei den unterrichtsergänzenden künstlerisch-ästhetischen Angeboten zwischen den Schularten vorherrschen und insbesondere an Gymnasien und Gesamtschulen gute Voraussetzungen für das kulturelle/musisch-ästhetische Angebot bestehen. Auch an Ganztagsschulen scheinen für kulturelle Bildung günstigere Bedingungen zu bestehen als an Halbtagsschulen. Um herauszuarbeiten, ob sich diese Vermutungen bestätigen lassen und ob Schulartunterschiede auch bei Kontrolle von schulischen Merkmalen zu finden sind, wurde eine bundesweit repräsentative Schulleitungsbefragung an öffentlichen Schulen ausgewertet. Drei Dimensionen kultureller Bildung - dem unterrichtsergänzenden kulturellen Angebot an Schulen, der Kooperation mit außerschulischen kulturellen Einrichtungen und einem künstlerischen Schulprofil - wurden untersucht. Die Ergebnisse gestatten eine Differenzierung und Ergänzung der früheren Befunde zu schulartspezifischen Bedingungen für die Förderung künstlerisch-ästhetischer Erfahrungen, weil Merkmale wie Ganztagsschulbetrieb, Schulgröße oder Sachausstattung einbezogen wurden. (DIPF/Org.)

Abstract(englisch):
Previous research findings suggest that school types differ in terms of their extracurricular art-aesthetic offers and that at "Gymnasien" (grammar schools) and "Comprehensive Schools" conditions for art-aesthetic education are particularly favorable. Furthermore, at all-day schools they seem to be more favorable than at other schools. To see whether these findings can be confirmed and differences between school types can be found even after controlling for relevant school characteristics, a nationwide representative survey of school leaders at state schools was analyzed. Three dimensions of art-aesthetic education were examined: extracurricular art-aesthetic offers, cooperation with out-of-school cultural institutions and, finally, school profiles. The results allow for a differentiation and complementation of former findings concerning the specific conditions at different school types regarding the advancement of art-aesthetic experiences, because characteristics such as all-day-school organization, school size or resources were considered. (DIPF/Org.)


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016