Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Weiß, Manfred:

Titel:
Privatschulen aus bildungsökonomischer Perspektive

Quelle:
In: Kraul, Margret (Hrsg.): Private Schulen Wiesbaden : Springer VS (2015) , 139-154

Serie:
Schule und Gesellschaft, 58

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Sammelband (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Bildungsökonomie, Deutschland, Effizienz, Finanzierung, Kosten, Öffentliche Schule, Private Trägerschaft, Privatschule, Schülerleistung, Schulsystem, Vergleich, Wettbewerb


Abstract:
Der Buchbeitrag thematisiert zunächst die Frage, ob sich die vielfach propagierte Stärkung des Privatschulsektors mit einem Effizienzvorteil von Privatschulen gegenüber Schulen in öffentlicher Trägerschaft begründen lässt. Im Mittelpunkt steht die Situation in Deutschland. Ein Effizienzvorteil von Privatschulen ist weder unter Kosten- noch unter Leistungsaspekten empirisch nachweisbar. Widersprüchlich fällt die empirische Befundlage zur Leistungswirksamkeit von Wettbewerb durch Privatschulen aus. Eindeutiger nachweisbar sind indes die negativen Wettbewerbseffekte: zunehmende Leistungsdisparitäten und die Verstärkung sozialer und ethnischer Segregation. Aktuelle Fragen der Privatschulfinanzierung werden abschließend thematisiert. Weder lässt sich die These eines finanzierungsbedingten Wettbewerbsnachteils des Privatschulsektors stützen noch die prohibitiv wirkender Privatschulbeiträge. (DIPF/Autor)


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016