Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Cohen, Nadia; Siddiquie, Jana:

Titel:
Bildungswesen in den Niederlanden / Education in the Netherlands

Quelle:
Frankfurt am Main : Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (2016)

URL des Volltextes:
http://www.bildung-weltweit.de/Bildungswesen-in-den-Niederlanden-7477.html

Sprache:
Englisch/ Deutsch

Dokumenttyp:
5. Arbeits- und Diskussionspapiere; Online Dossiers (DBS)

Schlagwörter:
Bildung, Bildungsbericht, Bildungsministerium, Bildungspolitik, Bildungsstatistik, Bildungssystem, Fachgesellschaft, Flandern, Forschung, Hochschule, Kooperation, Niederlande, Schülerleistung, Studien, Vereinigung


Abstract:
Obwohl der kleine EU-Mitgliedsstaat verhältnismäßig wenig Schlagzeilen bezüglich internationaler Politik macht, so sammeln sich doch mittlerweile die Schlagzeilen über sein erfolgreiches Bildungssystem. Regel­mäßig gehören die Niederlande in internationalen Leistungsmessungs-Studien zu den sogenannten "Top­Performern". Im Jahr 2013 schlossen 92 Prozent aller niederländischen Schüler die weiterführende Schule erfolgreich ab. Und die OECD stellte in ihrem jährlichen Bildungsbericht "Education at a glance" 2016 außerdem fest, dass in Europa nur die Niederlande und Belgien die OECD-Bildungsziele für nachhaltige Entwicklung erfüllen. Das niederländische Bildungssystem ist dezentral aufgebaut. Zwar liegt die oberste Kompetenz beim Staat, beziehungsweise dem Minister und dem Staatssekretär für Bildung, Kultur und Wissenschaft. Mit Ausnahme von Hochschulen, welche dem Staat obliegen, werden jedoch der primäre und sekundäre Bildungsbereich von den regionalen Administrationen verwaltet. Außerdem ist eine große Anzahl von Bildungseinrichtungen in den Niederlanden durch private Hand finanziert und aufgebaut, da per Gesetz jeder das Recht hat, eine solche zu eröffnen. Viele dieser Schulen haben einen speziellen konfessionell ausgerichteten Fokus, dennoch entscheidet der Staat über das landesweite Curriculum. Für Kinder von 5 bis 16 besteht Schulpflicht, allerdings beginnen Kinder in den Niederlanden im Durchschnitt ihre Schulbildung schon im Alter von vier Jahren. Im Hochschulbereich nehmen die Niederlande, wie die Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten, am Bologna-Prozess teil. Seit dem Jahr 2002 werden Bildungsreformen dort nach den Maßgaben des Bologna Prozesses ausgerichtet. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2016, die die Niederlande und Flandern als Gastländer /-regionen geladen hat, bietet Ihnen Bildung Weltweit im vorliegenden Dossier einen Überblick über das Bildungswesen in diesen beiden Ländern / Regionen, die eine gemeinsame Sprache verbindet. (DIPF/Orig.)

Abstract(englisch):
Even though this small EU member state does not make many headlines when it comes to international politics, it has certainly managed to make quite a few headlines about its successful educational system. The Netherlands have repeatedly scored top marks in various international surveys on students' performances. In 2013, 92% of Dutch students successfully graduated from secondary school. On top of that, the OECD's annual education report "Education at a glance" 2016 states that the Netherlands and Belgium were the only European countries that effectively met the benchmark level for the OECD sustainable development targets. The Netherlands has a decentralised education system. The state has the highest supervisory authority in educational matters, represented by the minister as well as the state secretary for education, culture and science. With the exception of institutions of higher education however, being the responsibility of the state, primary and secondary education is administered by local authorities. Moreover, a high amount of Dutch educational institutions is being funded by private investors since everyone has the right to establish schools. Many of those schools have a particular religious affiliation. Nonetheless, they have to meet the criteria of the official national curriculum. Education in the Netherlands is compulsory for all children between the ages of 5 and 16, even though most children start school at the age of 4. Like the majority of its fellow EU member states the Netherlands is also part of the Bologna Agreement and has been implementing reforms accordingly since 2002. On the occasion of the Frankfurt Book Fair 2016 and its guests of honour, the Netherlands and Flanders, both being linked through a shared language, Education Worldwide gives an overview of their educational systems. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Informationszentrum Bildung

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016