Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Wurster, Sebastian; Feldhoff, Tobias; Gärtner, Holger:

Titel:
Führen verschiedene Inspektionskonzepte zu unterschiedlicher Akzeptanz und Verwendung der Ergebnisse durch Schulleitungen und Lehrkräfte?

Quelle:
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 19 (2016) 3 , 557-575

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
3a. Beiträge in begutachteten Zeitschriften; Aufsatz (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Aktivität, Akzeptanz, Berlin, Brandenburg, Bremen, Deutschland, Einstellung (Psy), Empirische Untersuchung, Forschungsstand, Konzeption, Lehrer, Schulentwicklung, Schulinspektion, Schulleitung, Unterrichtsentwicklung, Verfahren, Wirkung


Abstract(original):
In den Bundesländern wurden im vergangenen Jahrzehnt unterschiedliche Verfahren der Schulinspektion implementiert, die hinsichtlich ihrer Ziele verschiedene Schwerpunkte setzen. Beispielsweise setzte Bremen den Schwerpunkt ausschließlich auf die Entwicklung von Schulen während Berlin und Brandenburg gleichermaßen die Entwicklung und Kontrolle betonen. Ausgehend von Unterschieden in den Inspektionsverfahren der genannten Länder, wird der Fragestellung nachgegangen, ob die Konzeption der Verfahren bei Schulleitungen und Lehrkräften (N = 1589) zu Unterschieden in der Einstellung gegenüber dem Verfahren und den Aktivitäten der Schulentwicklung führt. Es werden positivere Einstellungen gegenüber dem Bremer Verfahren berichtet. In allen drei Ländern zeigen sich nach der Inspektion verstärkte Kooperation sowie Beteiligung der Schülerschaft und Eltern. In Berlin und Brandenburg werden zudem vermehrt interne Evaluationen durchgeführt sowie vor der Inspektion schulische Dokumente und Lehrpläne aktualisiert, während dies in Bremen danach geschieht. Lehrkräfte sind etwas kritischer gegenüber der Inspektion eingestellt als Schulleitungen. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016