Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Titz, Cora; Roth, Hans-Joachim; Hasselhorn, Marcus:

Titel:
Durchgängige sprachliche Bildung vom Elementarbereich bis zur Sekundarstufe - roter Faden oder lose Enden?

Quelle:
In: BiSS-Journal, (2017) 6 , 4-11

URL des Volltextes:
http://www.biss-sprachbildung.de/pdf/BiSS_Journal_VI.pdf#page=4

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
3b. Beiträge in weiteren Zeitschriften; praxisorientiert

Schlagwörter:
Bildungsauftrag, Bildungsbegriff, Bildungsbiografie, Bildungseinrichtung, Bildungserfolg, Deutschland, Elementarbereich, Entwicklungsphase, Förderungsmaßnahme, Grundschule, Kind, Kindertagesstätte, Rahmenplan, Schulstufe, Spracherziehung, Sprachförderung, Sprechfertigkeit, Terminologie, Übergang, Vernetzung, Wissenschaftsdisziplin


Abstract(original):
Für die praktische Umsetzung einer vertikalen und horizontalen sprachlichen Bildung gibt es einige Klippen. So reiben sich die Positionen verschiedener Disziplinen und Bildungsetappen aneinander, was die Sicht auf das Kind als sich bildendes oder lernendes Individuum und was die Konnotation von Begriffen sowie grundlegende Auffassungen über Bildung, Entwicklung, Lernen, Förderung und Diagnostik angeht. Die Grundideen sind jedoch nicht so weit voneinander entfernt, wie Unterschiede in den Begrifflichkeiten, disziplinspezifischen Traditionen oder Methoden dies manchmal nahelegen mögen. Eine wechselseitig tolerante und nicht zu sehr auf Begrifflichkeiten und institutionelle Eigenheiten fokussierte Offenheit, die nicht nur auf die eigenen systemimmanenten Theorien vertraut, sondern auch Erfahrungen und Erkenntnisse aus anderen Disziplinen zulässt, könnte helfen, zu einem gemeinsam[en] roten Faden durchgängiger Sprachbildung zu gelangen und Übergänge zu optimieren. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildung und Entwicklung

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016