Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Schmid, Christine; Dohrmann, Julia; Feldhoff, Tobias; Steinert, Brigitte; Wurster, Sebastian; Klieme, Eckhard:

Titel:
Skalenhandbuch Drei-Länder-Studie (DLS) 1978/79 von Helmut Fend.
Dokumentation der Erhebungsinstrumente für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte

Quelle:
Frankfurt am Main : DIPF | LeibnizInstitut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (2019) , 450

URL des Volltextes:
http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0111-pedocs-174560

URN:
urn:nbn:de:0111-pedocs-172975

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
1. Monographien (Autorenschaft); Monographie

Schlagwörter:
Deutschland-BRD, Deutschland-Westliche Länder, Deutschunterricht, Einstellung (Psy), Empirische Untersuchung, Englischunterricht, Erhebungsinstrument, Gegliedertes Schulsystem, Gesamtschule, Gymnasium, Hauptschule, Hausaufgabenhilfe, Hausaufgabenkontrolle, Hessen, Heterogenität, Klassenklima, Lehrer, Lehrer-Schüler-Interaktion, Mathematikunterricht, Motivation, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Prüfungsangst, Realschule, Schülerbeurteilung, Schulforschung, Schuljahr 09, Schulklasse, Schulleistung, Schulqualität, Schulsystem, Sekundäranalyse, Sekundarstufe I, Selbstkonzept der schulischen Begabung, Skalenkonstruktion, Sozialer Hintergrund, Test, Unterrichtsforschung, Unterrichtsqualität, Unterstützung, Vergleichende Bildungsforschung


Abstract:
Bei der Drei-Länder-Studie (DLS) von Helmut Fend handelt es sich um eine in den Jahren 1978/79 im Auftrag der Kultusministerien von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen durchgeführte Schulleistungstudie, die ursprünglich den Vergleich von Gesamtschulen mit Schulen des traditionellen Schulsystems zum Ziel hatte. Das vorliegende Skalenhandbuch dokumentiert die Erhebungsinstrumente eines neu aufbereiteten Datensatzes, der die Befragung und Testung von Schülerinnen und Schülern aus 9. Klassen sowie deren Lehrkräfte umfasst. Dieser Datensatz ermöglicht weitergehende Analysen zur Schul- und Unterrichtsqualität unter Berücksichtigung der sozialen und leistungsmäßigen Zusammensetzung der Schülerschaften auf Schul- und auf Unterrichtsebene (Heterogenität) sowie in Abhängigkeit von lehr-lernbezogenen Einstellungen der Lehrkräfte. Schwerpunkte der Erhebung bildeten Angaben zum Englisch- und zum Mathematikunterricht inklusive entsprechender Fachleistungstests, verschiedene Einstellungen von Lehrkräften, Klassen- und Schulklima sowie soziale Hintergrundmerkmale der Schülerinnen und Schüler, deren Leistungsängste, Attributionen und Aspirationen sowie elterliche Unterstützung. (DIPF/Orig.)

Abstract(englisch):
The Drei-Länder-Studie (DLS) by Helmut Fend is a school achievement study carried out in 1978/79 on behalf of the Ministries of Education of Hessen, North Rhine-Westphalia and Lower Saxony. The original aim of the study was to compare comprehensive schools with schools of the traditional school system. The present technical report documents the survey instruments of a newly prepared data set, which comprises the assessment and testing of pupils from grade 9 and their teachers. This data set enables more in-depth analyses of school and teaching quality, taking into account the social and performance-related composition of pupils at school and class level (heterogeneity) as well as teaching and learning related attitudes of teachers. The survey focused on data on instruction in English and mathematics, including corresponding subject-specific performance tests, different attitudes of teachers, class and school climate, and social background characteristics of pupils, their achievement anxieties, attributions and aspirations, and parental support. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016