Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Hartmann, Ulrike; Ehm, Jan-Henning; Höltge, Lea; Hasselhorn, Marcus:

Titel:
Unter welchen Bedingungen gelingt die Implementation eines Modellvorhabens zur Forderung der Schulbereitschaft in Kindertagesstatten?
Analysen zum Zusammenspiel von individuellen Merkmalen der Fachkrafte, der Wahrnehmung projektbezogener Merkmale und dem wahrgenommenen Implementationserfolg

Quelle:
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 23 (2020) 1 , 62-80

URL des Volltextes:
https://link.springer.com/article/10.1007/s11618-019-00921-0

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
3a. Beiträge in begutachteten Zeitschriften; Aufsatz (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Kindertagesstätte, Modellversuch, Implementierung, Schulreife, Frühkindliche Bildung, Förderung, Umsetzung, Erfolg, Wahrnehmung, Fachkraft, Erzieher, Einstellung (Psy), Selbsteinschätzung, Kompetenz, Wissen, Belastung, Fragebogenerhebung, Vignette (Methode), Strukturgleichungsmodell, Baden-Württemberg, Deutschland


Abstract:
Anhand der Befragungsdaten von 184 baden-wurttembergischer Kita-Fachkraften wird untersucht, welche Zusammenhange zwischen dem Im- plementationserfolg einer Reformmaßnahme und den fur die Implementation bedeutsamen individuellen und projektspezifischen Merkmalen bestehen. Dabei werden anhand eines Strukturgleichungsmodells die Beziehungen zwischen den individuellen Voraussetzungen der padagogischen Fachkrafte und ihrer subjektiven Wahrnehmung einer erfolgreichen Implementation des Modellprojektes analysiert. Die Ergebnisse implizieren, dass die Wahrnehmung projektspezifischer Merkmale (relativer Vorteil, Kompatibilitat und Komplexitat) nicht unabhangig von den individuellen Vorausset- zungen der padagogischen Fachkrafte (Einstellungen, Kenntnisse und berufl. Belastung) betrachtet werden sollte. Insbesondere die Einstellungen gegenuber schulvorbereitender Zusatzforderung weisen Zusammenhange mit allen projektspezifischen Merkmalen auf. (DIPF/Orig.)

Abstract(englisch):
Analyzing survey data of 184 early childhood educators, this study ex- amines relationships between a successful implementation of an early education reform in kindergarten, and various individual and project-specific characteristics. Structural equation modeling is used to analyze the relationship between individual characteristics of the educators and their perceived implementation success. Results indicate that educators' views on project-specific characteristics can be explained by taking their individual characteristics (beliefs, knowledge and occupational stress) into account. Specifically, attitudes towards the enhancement of children's school readiness relate to all project-related criteria. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildung und Entwicklung

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016