Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Barth, Norbert:

Titel:
La importancia de la televisión en el desarrollo de los sistemas nacionales de formación profesional en los países de la CE.

Quelle:
In: Revista de Educación, (1999) 318 , pp. 303-319

Sprache:
Spanisch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/referiert,statusäquivalent

Schlagwörter:
Berufliche Bildung, Fernsehen, Europäische Union


Abstract:
Vorteile, Nachteile, Möglichkeiten und Grenzen des Schulfernsehens werden situationsbezogen dargestellt. Die Ergebnisse der Schulfernsehforschung wurden zusammengefasst und für die Entwicklung flächendeckender Be-rufsbildungssyste me in Partnerländern analysiert. Mit der Übertragung ins Spanische sind die Erkenntnisse auch vielen Ländern der "dritten Welt" zugänglich. Moderner Unterricht kann auf den multisensorischen Charakter audiovisueller Hilfsmittel nicht mehr verzichten. Allerdings kann das neue Medium nur im Kontext mit anderen Medien so eingesetzt werden, dass seine Vorteile zur Geltung kommen, ohne dass seine Nachteile (z.B. Starr-heit) die Effektivität des Unterrichts in Frage stellen. Didaktisch ausgereifte Programme des Schulfernsehens be-rücksichtigen das Feedback zwischen Lehrern und Schülern, die aktive Übung, die Auseinandersetzung mit dem Stoff sowie den nicht nur visuellen Zugang zu den Inhalten und Lehrzielen. Die audiovisuellen Medien kommen nur für homogene Zielgruppen in Frage, was vor allem im System berufsbildender Schulen problematisch ist. Die besonderen Wirkungen des Mediums werden durch Inhalte mit starkem Handlungscharakter und durch Dar-stellung von Abläufen noch unterstützt. Diese Vorteile können bei der Entwicklung von Bildungssystemen auch genutzt werden, um Innovationen durchzuführen und Curriculumlücken zu schließen.

Abstract(englisch):
Advantages, disadvantages, possibilities and limits of educational television are situation-related presented. The results of educational television research were summarised and analysed for the development of nation- wide vo-catio nal training systems in partner countries. By translating them into Spanish findings are accessible to also for many countries of the "third world". Modern teaching cannot do without the multisensory character of audio-visual aids any more. The new medium however should only be used with other media so that its advantages are visible, without its disadvantages (e.g. stiffness) questioning the effectiveness of teaching. Didactically mature programs of educational television take the feedback between teachers and pupils into account as well as active exercises and working with the contents and not only visual entry to the teaching aims. The audio-visual media are possible only for homogeneous target groups. This however is difficult to realise in the system of vocational schools. The special effects of the medium still are supported by contents with strong plot character and by pres-entation of processes. These advantages also can be used for developing educational systems in order to under-take innovations and close curriculum gaps.


DIPF-Abteilung:
Bildung und Kultur; Pädagogische Psychologie

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016