Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Weiß, Manfred:

Titel:
Steuerung über Finanzen.

Quelle:
In: Die Vielfalt orchestrieren. Steuerungsaufgaben der zentralen Instanz bei grösserer Selbständigkeit der Einzelschulen. Innsbruck;u.a. : Studien Verl. (2000) , S. 169-179.

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Bildungsfinanzierung, Steuerung, Dezentralisierung, Schulfinanzen


Abstract:
Weltweit werden Finanzierungssysteme im Bildungsbereich stärker für eine effizienzorientierte Steuerung funktionalisiert: durch indikator- bzw. formel-gebundene Mittelzuweisung, Bildungsgutscheine und Dezentralisierung der Ressourcenverantwortung. Der Beitrag fokussiert Formen dezentraler Ressourcenverantwortung. Bisherige Erfahrungen legen die These nahe, dass diese den Steuerungsbedarf der zentralen Instanzen ändert, aber nicht verringert. Aus der staatlichen Gesamtverantwortung resultierende zentrale Steuerungsnotwendigkeiten betreffen u.a. verfahrenstechnische Voraussetzungen auf einzelinstitutioneller Ebene für eine wirtschaftliche Mittelverwendung und deren Kontrolle sowie Strukturen und gezielte Interventionen zur Sicherung von Qualitätsstandards und Chancengleichheit innerhalb des gesamten Schulsystems. Interventionsbedarf entsteht auch bei wettbewerbsgesteuerter Mittelzuweisung, von der nach bisher vorliegender empirischer Evidenz keine wirkungsvolle Qualitätssicherung im Schulwesen zu erwarten ist.

Abstract(englisch):
In education, funding systems are increasingly used worldwide for efficiency-oriented control: via allocation of funds according to indicators or formulae, education vouchers and decentralisation of resource management. The paper focuses on forms of decentralised resource management, which experience suggests changes but does not diminish the need for central control. The need for central control resulting from overall state responsibility affects, among others, the procedural prerequisites at school level for an econornic use of funds and control, as well as structures and targeted intervention to ensure quality and equal opportunity throughout the school system. Intervention is also necessary in competitive allocation of funds, from which no effective quality assurance in education can be expected, according to current empirical evidence.

Abstract(original):
Dans le monde entier, les modes de financement de la formation sont fortement mis à contribution pour assurer une gestion efficace: allocation de moyens financiers sur la base d'indicateurs ou de formules, bons éducatifs, décentralisation de la responsabilité des ressources. Cette denière, il en existe plusieurs formes, modifierait mais ne diminuerait pas le besoin de gestion centrale des instances. Les tâches découlant de la responsabilité globale de l'Etat concement notamment les techniques de procédés aidant les écoles à utiliser rationnellement et sous contrôle les fonds alloués, les structures ainsi que les interventions ciblées devant garantir des standards de qualité et I'égalité des chances dans l' education. Il s'avère que l'allocation de moyens basée sur la concurrence n'est pas une garantie de qualité dans le système éducatif et nécessite elle aussi une intervention.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016