Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Weiß, Manfred:

Titel:
Mehr Effizienz im Schulbereich durch dezentrale Ressourcenverantwortung und Wettbewerbssteuerung?

Quelle:
In: Krüger, Heinz-Hermann u.a. (Hrsg.): Schule zwischen Effektivität und sozialer Verantwortung. Opladen : Leske u. Budrich (2000) , S. 45-58.

Serie:
Studien zur Schul- und Bildungsforschung. Bd. 9.

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Schule, Effizienz, Dezentralisierung, Autonomie, Steuerung


Abstract:
In dem Beitrag wird die Frage untersucht, ob durch den vielerorts eingeleiteten Prozeß der Dezentralisierung und Autonomisierung im Schulbereich positive Wirkungen auf dessen Effizienz zu erwarten sind, wie die Apologeten der Neuen Steuerung vermuten. Im Anschluß an einige Thesen zu den Hauptursachen von Ineffizienz im Schulbereich wird theoretisch-argumentativ und anhand empirischer Befunde dargelegt, daß das neue Steuerungsparadigma nur sehr bedingt dazu taugt, diese Ursachen wirkungsvoll zu beseitigen. Mit einem knappen Überblick über die empirische Befundlage zur Effizienz von Marktregulativen im Schulbereich schließt der Beitrag.

Abstract(englisch):
The article addresses the question whether decentralization and autonomy in the school sector will improve efficiency as claimed by proponents of the new steering paradigm. Following some hypothesis concerning the reasons of inefficiency in the school sector it is argued on the basis of theoretical considerations and empirical evidence that the inefficiency problem in education cannot be effectively tackled by the new steering paradigm. The article closes with an overview over empirical research results on the efficiency of a market-regulated school system.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016