Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Weiß, Manfred; Steinert, Brigitte:

Titel:
Schulische und außerschulische Bedingungen von Schulleistungen.

Quelle:
In: Tillmann, Klaus-Jürgen, Manfred Weiß, Gundel Schümer, Brigitte Steinert (Hrsg.): Soziale Bedingungen von Schulleistungen. Zur Erfassung von Kontextmerkmalen durch Schüler-, Schul- und Elternfragebögen. PISA-Konsortium. (2001) , 56 S.

URL des Volltextes:
http://www.mpib-berlin.mpg.de/pisa/

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Schülerleistung, Soziale Bedingung, PISA-Studie


Abstract:
Die sozialen Bedingungen von Schulleistungen werden in PISA 2000 als Kontextmerkmale auf der Basis der Schüler-, Schul- und Elternfragebögen erfasst. Theoretischer Referenzrahmen für die Konstruktion der Instrumente und die Konzipierung des Verhältnisses zwischen Lernbedingungen und Lernergebnissen sind die Ergebnisse der Schuleffektivitäts-, Schulqualitäts-, Schulorganisations- und der Lehr-Lern-Forschung. Aufgrund der komplexen Struktur des Bildungswesens und seiner Mehrebenenstruktur werden die Gestaltungsfaktoren für Lernbedingungen auf individueller, unterrichtlicher und schulischer Ebene erfasst. Als schulische und außerschulische Bedingungen von Schulleistungen werden drei Merkmalsbereiche "Schule und Unterricht", "Familie und Biographie" sowie die "Soziale Herkunft der Schüler" erfasst. Diese Faktorenkomplexe werden auf der Basis der vorliegenden Literatur zu den Bedingungen schulischer Leistungen hinsichtlich der zugrunde liegenden theoretischen Konstrukte diskutiert und auf ihre Eignung für die einzelnen Instrumente überprüft.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016