Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Neß, Harry:

Titel:
Erweiterung des Geltungsbereichs des EUROPASSES auf die Beitrittsstaaten.
Übertragbarkeit, Anerkennung und Transparenz erworbener Kompetenzen und Qualifikationen.

Quelle:
In: Berufliche Bildung im Prozess der Osterweiterung Berlin : Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen (2002) , S. 45-48 u. 93-98

Serie:
Arbeitsmarktpolitische Schriftenreihe der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen. Bd 51

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
EUROPASS Berufsbildung, Qualifikation, Kompetenz, Äquivalenz, Ost- und Mitteleuropa


Abstract:
An Hand eines Thesenpapiers, eines Foliensatzes und einer Literaturliste wird mit einem dokumentierten Redetext ein Einstieg in die Problematik gegeben, welche Konsequenzen für den europäischen Bildungsraum die Osterweiterung des EU-Wirtschaftsraums hat. Dabei wird beleuchtet, wie die ostmitteleuropäischen Beitrittsländer Polen, Slowakei, Tschechische Republik und Ungarn Reformen in ihren Bildungs- und Berufsbildungssystemen durchführen müssen, um die "digitale Kluft" zu überbrücken und eine bessere Anerkennung lebenslangen Lernens im transnationalen Austausch für ihre erwerbstätige Bevölkerung zu erreichen. In diesem Zusammenhang werden Hinweise darauf gegeben, den EUROPASS- Berufsbildung zu einem europäisch anerkannten Qualifikationsbuch weiter zu entwickeln.

Abstract(englisch):
A documented text for a speech is used on the basis of a thesis paper, a set of transparencies and a list of literature to give a lead-in to the problems as to which consequences the Eastern enlargement of the EU economic space will have for the European educational space. It is examined in this respect how the Eastern Central European candidate countries Poland, Slovakia, Czech Republic and Hungary have to implement reforms in their educational and TEVET systems in order to bridge the "digital gap" and to achieve a better acceptance of lifelong learning in the transnational exchange for their gainfully employed population. In this connection, references are being made to the effect that the EUROPEAN TRAINING PASS-based TEVET be developed to a Europe-wide recognised qualification document.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016