Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Schweizer, Karl; Koch, W.:

Titel:
Fluide Intelligenz und mittelfristig erworbenes Wissen in einer spezifischen Wissensdomäne.

Quelle:
In: Zeitschrift für Psychologie, 210 (2002) 3 , S. 111-121

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/referiert,statusäquivalent

Schlagwörter:
Intelligenz, Wissen, Student, Studiengang, Empirische Untersuchung


Abstract:
An einer Stichprobe von 100 Studierenden wurde untersucht, ob fluide Intelligenz sich auf den Wissenserwerb in einer spezifischen Wissensdomäne auswirkt. Als Domäne für den Wissenserwerb wurde Universitätswissen, das Wissen um die Anforderungen, Rahmenbedingungen und Angebote des Studiengangs sowie Wissen um die Organisation und Einrichtungen der Universität umfasste, ausgewählt. Neben dem Universitätswissen wurden die fluide Intelligenz anhand der Advanced Progressive Matrices (Raven, 1962) und der allgemeine Wissensbestand im Sinne der kristallinen Intelligenz mit dem Wortschatztest (Schmidt & Metzler, 1992) gemessen. Es fand sich der vermutete Zusammenhang der fluiden Intelligenz mit dem Wissenserwerb in Bezug auf relevantes Studierwissen und relevante Einrichtungen der Universität. Erwartungsgemäß konnte dieser Zusammenhang nicht auf bereits vorhandenes allgemeines Wissen zurückgeführt werden. Ein engerer Zusammenhang zwischen der fluiden Intelligenz und kürzlich erworbenem Wissen als zwischen der fluiden Intelligenz und Wissen, das vor langer Zeit erworben wurde, konnte dagegen nicht gefunden werden.

Abstract(englisch):
In a sample of 100 university students the question was investigated whether fluid intelligence influences the acquisition of domain-specific knowledge. The acquisition of knowledge about the university was selected for this purpose. It included the knowledge about the conditions and context of studying and about the organization and facilities of the university. Besides knowledge about the university, fluid intelligence was assessed by means of Raven's (1 962) Advanced Progressive Matrices and the general knowledge basis respectively crystallized intelligence by means of Wortschatztest (Schmidt & Metzler, 1992). The expected relationship of fluid intelligence and knowledge acquisition was observed with respect to knowledge relevant for studying and knowledge of relevant facilities. As expected, the relationship could not be eliminated by considering general knowledge. In contrast, a closer correlation between fluid intelligence and recently acquired knowledge than between fluid intelligence and knowledge acquired a long time ago could not be observed.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016