Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Mitter, Wolfgang:

Titel:
A decade of transformation: Educational policies in Central and Eastern Europe.

Quelle:
In: International Review of Education, 49 (2003) 1-2 , S. 75-96

Sprache:
Englisch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/referiert,statusäquivalent

Schlagwörter:
Bildungspolitik, Geschichte, Russische Föderation, Polen, Tschechische Republik, Ungarn


Abstract:
Die Veränderungen in Mittel-und Osteuropa, welche durch die Umbrüche zu Beginn der neunziger Jahre verursacht sind, üben großen Einfluss auf die Gestaltung und Umsetzung der Bildungspolitik aus. In dem vergleichenden Ansatz, der Russland, Polen, Ungarn und die Tschechische Republik umfasst, zeigen sich einerseits Gemeinsamkeiten, welche im Zusammenbruch des kommunistischen Systems begründet sind. Demgegenüber ist die Entwicklung durch bemerkenswerte Vielfalt gekennzeichnet. Um diese Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu erhellen, werden folgende Problembereiche untersucht: a) Verantwortlichkeiten der Dezentralisierung; Finanzierung und Privatisierung, Strukturreformen; Curriculumreformen; Evaluierung, Leistungsmessen, Prüfungen. Diese Entwicklung werden durch eine Überprüfung von Theorien untermauert, welche zur Periodisierung der gesellschaftlichen Transformationen entwickelt worden sind. Der Artikel trägt zu Erklärung der Differenzen bei, die zwischen den einzelnen Ländern bestehen und zeigt, wie Wandlungen im Bildungswesen zu begreifen und durchzuführen sind. (DIPF/Autor)

Abstract(englisch):
The changes in Central and Eastern Europe caused by upheavals at the beginning of the 1990s had great impact of the formation and implementation of educational policies. A comparison of patterns of Russia, Poland, Hungary and the Czech Republic shows common features which were rooted in the collapse of the communist system. At the same time these transformation processes were remarked by considerable diversity. To elucidate these commonalities and differences, the following problem areas are examined: (a) decentralisation of responsibilities; (b) financing and privatisation, (c) structural reforms; (d) curricular reforms, and (e) evaluation, assessment and examinations. These developments are considered in the light of various theories about how periods of social transformations unfold. The article helps to throw light on the differences between the countries of the region in terms of how the educational changes were perceived and carried out.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016