Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Lipowsky, Frank:

Titel:
Wege von der Hochschule in den Beruf.
Eine empirische Studie zum Berufserfolg von Lehramtsabsolventen in der Berufseinstiegsphase.

Quelle:
Bad Heilbrunn, Obb. : Klinkhardt (2003) , 421 S.

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographie; Monographie/Autor

Schlagwörter:
Lehrer, Lehrerstudent, Berufserfolg, Berufstätigkeit, Empirische Untersuchung, Deutschland


Abstract:
Die vorliegende Studie geht der Frage nach, wie erfolgreich Lehramtsabsolventen den Übergang in das Berufsleben gestalten. Der Fokus der Studie richtet sich dabei auf die Bedeutung persönlicher Merkmale für den beruflichen Erfolg der befragten Lehramtsabsolventen. Beruflicher Erfolg wird als ein heterogenes und multidimensionales Konstrukt gedeutet, das sich durch unterschiedliche Merkmale kennzeichnen lässt. In der vorliegenden Studie werden die Merkmale Erwerbstätigkeit, Berufsprestige, Einkommen, berufliche Zufriedenheit, organisationales Commitment an den Arbeitgeber, selbst eingeschätztes berufliches Engagement sowie die Entwicklung des gesamten beruflichen Verlaufs nach dem ersten Staatsexamen als Dimensionen beruflichen Erfolgs untersucht. Auf Prädiktorenseite wird zwischen vier Faktorenbündeln unterschieden: Frames umfassen die Motivation, die beruflichen Orientierungen und Werthaltungen der Absolventen. Das Selbstkonzept bezieht sich sowohl auf persönlichkeits- als auch auf kompetenzbezogene Anteile der Person. Die studierten Fächer, die Studienzeit, die Examensnoten, die soziale Herkunft der Absolventen sowie zusätzliche Bildungsinvestitionen werden zu den Ressourcen gezählt. Die sozialenund biologischen Merkmale umfassen vor allem das Geschlecht und eine bestehende Elternschaft der Absolventen. Ein Vergleich von Absolventen innerhalb und außerhalb des Schuldienstes ergibt, dass Lehrer scheinbar erfolgreicher in den Beruf eingemündet sind. Auf den zweiten Blick wird jedoch erkennbar, dass sich diese Tendenz umkehrt, sobald man subjektive Dimensionen beruflichen Erfolgs genauer betrachtet.

Abstract(englisch):
The following study deals with the question, how successful young graduate teachers manage the transition to professional life.The main focus of the study is on the impact of personal characteristics on the professional achievement of the surveyed teachers. Professional achievement is regarded as a heterogeneous, multidimensional construct, which can be characterized by different features. Within this study the following features are considered dimensions of professional achievement: employment, occupational status, income, job-satisfaction, commitment to the employer, professional engagement as well as the development of a career after having passed the first state examination. With respect to the predictors, four bundles of factors are distinguished: Frames include the graduate`s motivation, their professional orientation and values. The Self-Concept refers to aspects of personality and competence. Ressources are the studied subjects, duration of study, grades, social background of graduates as well as additional investment in their education. Social and biological characteristics include gender and parenthood of graduates. A comparison of graduates working in schools with graduates working in other fields shows, that teachers seem to enter their professional life more successfully. Although a more thorough inquiry reveals, that this tendency is reversed when subjective dimensions of professional achievement are examined.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016