Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Weiß, Manfred:

Titel:
Pisa: Welche Bedeutung haben institutionelle Rahmenbedingungen?

Quelle:
In: Grimm, Amdrea (Hrsg.): Nach dem PISA-Schock. Rehburg-Loccum : Ev. Akademie Loccum (2003) , S. 17-26

Serie:
Loccumer Protokolle. 63/02

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Tagungsband

Schlagwörter:
Schülerleistung, PISA, Schulsystem, Steuerung, Wirtschaftssystem, Deutschland


Abstract:
Die öffentlichen Reaktionen auf die deutschen PISA-Ergebnisse legen die These nahe, dass PISA einen für das politische System höchst legitimationsgefährdenden "Institutionenskandal" ausgelöst hat. Dem Staat, der für die Leistungsfähigkeit des Schulwesens verantwortlich ist, wird durch die Ergebnisse eklatantes Steuerungsversagen attestiert, und das gleich in Bezug auf drei Performanzdimensionen: Effektivität, Chancengleichheit und Effizienz. Der Aufsatz thematisiert die Frage, in welchem Zusammenhang institutionelle Kontextbedingungen mit den in PISA gefundenen Leistungsunterschieden stehen. Untersucht werden wirtschaftlicher Kontext und Bildungsressourcen, das Steuerungsregime (Schulautonomie) und die Schulstruktur.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016