Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Döbert, Hans:

Titel:
Merkmale der bei PISA erfolgreichen Schulsysteme.
Ein vertiefender Vergleich der Schulsysteme ausgewählter PISA-Teilnehmerländer.

Quelle:
In: Pädagogik, 55 (2003) 11 , S. 47-50

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/referiert,statusäquivalent

Schlagwörter:
PISA, Schülerleistung, Schulsystem, Internationaler Vergleich, England, Finnland, Frankreich, Kanada, Niederlande, Schweden


Abstract:
Welche Merkmale von Bildungssystemen, welche kulturellen und sozioökonomischen Bedingungen sind für das erfolgreiche Abschneiden bei PISA verantwortlich? PISA selbst kann nur sehr begrenzt Antworten auf diese Fragen geben. MancheFaktoren, wie zum Beispiel kulturelle Rahmenbedingungen und bildungspolitische Innovationsstrategien, lassen sich kaum empirisch messen. Im Beitrag werden Hintergrundinformation zum PISA- Leistungsvergleich zusammengestellt und Hypothesen zu Ursachen des unterschiedlichen Abschneidens bei PISA angedeutet. Dabei konzentrieren sich die Ausführungen auf den Umgang mit Heterogenität, auf die Förderung von Schülern mit Migrationshintergrund, auf die externe Unterstützung der Lehrkräfte sowie auf Fragen der Evaluation und der Leistungskultur. Für den Vergleich wurden als bei PISA erfolgreiche westliche Industrienationen ausgewählt: Kanada, England, Finnland, Frankreich, Niederlande und Schweden.

Abstract(englisch):
Which features of education systems, which cultural and socio- economic factors are responsible for the successful PISA performance? PISA itself can only give limited answers to these questions. Some factors, such as the cultural framework and innovation strategies in education policy, can hardly be measured empirically. The article compiles background information about the PISA-comparative assessment of learning outcomes and suggests hypotheses about thereasons for the international variation of PISA results. The report concentrates on the dealing with heterogeneity, the support of students with a migration background, the external support of teachers and on questions about theevaluation and the "culture of achievement". Western industrial countries with a successful PISA performance have been selected for the comparative analysis: Canada, England, Finland, France, the Netherlands and Sweden.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016