Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Häder, Sonja (Hrsg.); Wiegmann, Ulrich (Hrsg.):

Titel:
"Am Rande des Bankrotts ..."
Intellektuelle und Pädagogik in Gesellschaftskrisen der Jahre 1953, 1956 und 1968 in der DDR, Ungarn und der CSSR.

Quelle:
Baltmannsweiler : Schneider Verl. Hohengehren (2004) , 161 S.

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographie; Monographie/Herausgeber

Schlagwörter:
Bildungsgeschichte, Gesellschaftssystem, Geschichte, Pädagogik, Analyse, Deutschland, Deutschland-DDR, Ungarn, Tschechoslowakei


Abstract:
Der Band geht auf eine internationale Tagung zurück, die unter dem Titel "Pädagogik, Erziehungswissenschaftler und Gesellschaftskrise" in Kooperation zwischen der Bildungsgeschichtlichen Forschungsstelle des DIPF und der Abteilung Historische Erziehungswissenschaft der Humboldt- Universität zu Berlin aus Anlass des 50. Jahrestag des 17. Juni 1953 in der DDR statt fand. Er enthält Beiträge, die das Verhalten von Intellektuellen in den Gesellschaftskrisen realsozialistischer Staaten Mitteleuropas behandeln. Der grundsätzliche Zuspruch der Intellektuellen zum Sozialismusprojekt ebenso wie ihr widersprüchlicher Sonderstatus musste keineswegs entweder in Staatsräson oder alternativ inoffene Formen des Protestes oder Wider- standes münden. Vielmehr zeigen die Beiträge ganz unterschiedliche Verhaltensoptionen ebenso wie sie die Mannigfaltigkeit und innere Unstimmigkeit der Intelligenz im Realsozialismus verdeutlichen.

Abstract(englisch):
This volume refers to an international congress entitled "Pedagogics, educationalists and crisis in society" which was held by reason of the 50th anniversary of June 17 th in 1953 in the German Democratic Republic in cooperation with the Research Library on Educational History (German Insti- tute for International Educational Research) and the historical pedagogy, a department of the Humboldt university of Berlin. This volume contains articles concerning the behaviour of intellectuals in crisis of societies of socialistic states in Central Europe. The categorical reception of the intellectuals towards the project of socialism as well as their controversial special status never had to meet into reason of state or alternatively into open types of protest and of resistance. In fact, the articles represent different options of attitudes in clarifying the diversity and the inner discrepancy of the intelligence during the socialism.


DIPF-Abteilung:
Forschungsstelle Berlin

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016