Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Klieme, Eckhard; Hartig, Johannes; Wirth, Joachim:

Titel:
Analytisches Problemlösen: Messansatz und Befunde zu Planungs- und Entscheidungsaufgaben.

Quelle:
In: Klieme, Eckhard; Leutner, Detlev; Wirth, Joachim (Hrsg.): Problemlösekompetenz von Schülerinnen und Schülern Wiesbaden : VS Verlag für Sozialwissenschaften (2005) , S. 37-54

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
PISA-Studie, Problemlösen, Kompetenz, Schülerleistung, Leistungsmessung, Testkonstruktion, Testauswertung, Geschlechtsunterschied, Schulform, Empirische Untersuchung, Deutschland


Abstract:
"Tests zum analytischen Problemlösen erfassen ... nicht unmittelbar die Güte von Problemlöseprozessen, sondern die Qualität ... der Lösungen, die durch schlussfolgerndes Denken und intelligente Nutzung von Wissen in weitgehend transparenten Situationen erzielt werden." Im ersten Abschnitt des Aufsatzes wird das Messkonzept der Testaufgaben illustriert. "Insbesondere werden jene Aufgaben vorgestellt, mit denen bei PISA 2000 (Hauptstudie) analytische Problemlösefähigkeiten gemessen werden. Abschnitt 2 ist dem Versuch gewidmet, auf der Basis von Anforderungsmerkmalen der Aufgaben Abstufungen der gemessenen Problemlösekompetenz zu beschreiben. ... Abschnitt 3 berichtet sodann über die Verteilung der analytischen Problemlösefähigkeit bei deutschen Schülerinnen und Schülern, wobei auf den Effekt des Geschlechts sowie auf Leistungsunterschiede zwischen Schulformen bzw. zwischen Ländern der Bundesrepublik Deutschland eingegangen wird." (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016