Publikationendatenbank

Detailansicht Treffer

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Ambos, Ingrid; Barth, Susanne; Bretschneider, Markus; Ghirmai, Aklilu; Gnahs, Dieter; Harlinghausen, Daniela; Lauterbach, Uwe; Meisel, Klaus; Neß, Harry; Preißer, Rüdiger; Reimer, Maike; Schreiber, Daniel; Seidel, Sabine; Seusing, Beate:

Titel:
Bericht BLK-Verbundprojekt "Weiterbildungspass mit Zertifizierung informellen Lernens" (ProfilPASS).

Quelle:
Frankfurt a.M. : (2005) , 212 S. + CD

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographie; Monographie/Autor

Schlagwörter:
Informelles Lernen, Kompetenz, Weiterbildung, Bildungspass, Projekt, Bericht, Deutschland


Abstract:
Im Rahmen des BLK-Modellprogramms "Lebenslanges Lernen" wird seit April 2002 mit Verbundprojekten eine neue Strategie zur flächendeckenden Einführung von Maßnahmen und Initiativen zur Förderung des Lernklimas in der Gesellschaft eingesetzt. In diesem Kontext wurde in einer ersten Projektphase von April 2002 bis Oktober 2003 eine Machbarkeitsstudie zur wissenschaftlich begründeten Bewertung der Möglichkeiten der Einführung eines Weiterbildungspasses unter besonderer Berücksichtigung der Sichtbarmachung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen vergeben. Auf ihrer Grundlage wurde ein Passkonzept empfohlen, individuelle Kompetenzen unabhängig vom Weg des Erwerbs möglichst umfassend sichtbar zu machen, um das Individuum darin zu unterstützen, eigene Stärken zu erkennen, Potenziale zu erschließen und Impulse für weitere Lernaktivitäten im privaten und beruflichen Kontext zu setzen. Das Konzept zeichnet sich dadurch aus, dass es u.a. die Kompetenzbilanzierung und -beratung integriert, die individuelle Reflexion und Planung der Bildungs-, Lern- und Tätigkeitsbiographie unterstützt, sie sowohl für Fremd- als auch für Selbstbeurteilung offen hält. Die Umsetzung dieser handlungsleitenden Alleinstellungsmerkmale erfolgte in einer Erprobungsphase, die zwischen November 2003 bis August 2005 realisiert wurde. Grundarchitektur und Maßnahmen dieser Phase, die Gegenstand dieses Berichts sind, wurden wie folgt angelegt: Verfahren zur Erfassung informell erworbener Kompetenzen, Entwicklung eines in die Erprobung gegebenen Referenzmodells I (ProfilPASS), Schulung von Beratern, Netzwerkbildung, Vergleich mit internationale Entwicklungen und eine Evaluation. Die Evaluation konzentrierte sich auf einzelne Aspekte des Referenzsystems, um den Nutzen für die Passinhaber abschätzen zu können, Empfehlungen abzuleiten und eine Grundlage für die Modifizierung des Referenzsystems II in einer stattfindenden Implementationsphase zu erhalten.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen: