Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Sroka, Wendelin:

Titel:
Europäische Benchmarks für die Bildungssysteme - Instrumente bildungspolitischer Steuerung?

Quelle:
In: Tertium Comparationis, 11 (2005) 2 , S. 191-208

URL des Volltextes:
http://www.pedocs.de/volltexte/2012/2962/

URN:
urn:nbn:de:0111-opus-29621

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/referiert,statusäquivalent

Schlagwörter:
Bildungssystem, Beurteilung, Vergleichen, Standard, Bildungspolitik, Europäische Union


Abstract:
Der Beitrag geht der Frage nach, inwieweit die Benchmarks für die Bildungssysteme in Europa, die nach dem Beschluss des Rats der Bildungsminister der EU-Staaten bis 2010 erreicht werden sollen, ihrer Funktion als Bezugswerten für bildungspolitische Entscheidungen gerecht werden können. Er erörtert den Gebrauch von Benchmarks in der Bildungspolitik, skizziert die Genese der EU-Benchmarks und zeigt am Beispiel der Benchmarks zur Lesekompetenz 15-Jähriger und€ zur Beteiligung Erwachsener am lebenslangen Lernen Schwächen der technischen wie der politischen Konstruktion der Benchmarks auf. Die Schlussfolgerung lautet, dass die spezifische Anlage der EU-Benchmarks gegenwärtig einen politischen Effekt in nur sehr begrenztem Umfang erlaubt.

Abstract(englisch):
This paper is focussed on the efficacy of the benchmarks for the education systems in Europe, set by the European Council of Education Ministers as targets for 2010. First, the use of benchmarks in education policy is characterised, followed by an outline of the development of the EU- benchmarks for the education systems. The analysis of two exemplary benchmarks - on reading literacy of 15-year olds and on the participation of adults in lifelong learning - demonstrates considerable weaknesses in terms of the technical design and of the political construction of these benchmarks. The author concludes that so far the specifications of the EU-benchmarks do allow effects on education po€licies only to a very limited extent.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016