Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Weiß, Manfred; Preuschoff, Corinna:

Titel:
Gibt es einen Privatschuleffekt?
Ergebnisse eines Schulleistungsvergleichs auf der Basis von Daten aus PISA-E.

Quelle:
In: Weiß, Manfred (Hrsg.): Evidenzbasierte Bildungspolitik: Beiträge der Bildungsökonomie Berlin : Duncker u. Humblot (2006) , S. 55-72

Serie:
Schriften des Vereins für Socialpolitik. N.F. Bd 313

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Bildungsangebot, Privatisierung, Schülerleistung, Realschule, Gymnasium, Vergleichen, Privatschule, Deutschland


Abstract:
In der Diskussion über Möglichkeiten der Qualitäts- und Effizienzverbesserung im Schulbereich wird immer wieder die Stärkung des "Dritten Sektors" durch den Ausbau privater Bildungsangebote als besonders aussichtsreiche Strategie herausgestellt. Auf der Basis von Daten der deutschen Ergänzungserhebung zu PISA 2000 wird in der Studie die Effektivität dieser Strategie überprüft. Dazu werden unter Anwendung eines Matching-Ansatzes die Leistungen von Schülerinnen und Schülern staatlicher und privater Schulen im Sekundarbereich (Gymnasien und Realschulen) miteinander verglichen. Die Ergebnisse vermitteln ein uneinheitliches Bild mit insgesamt wenig bedeutsamen Leistungsunterschieden. Ein wesentlicher Grund dafür wird in der relativen Invarianz der institutionellen Rahmenbedingungen zwischen staatlichen und privaten Schulen als Folge des in Artikel 7 des Grundgesetzes festgelegten korporatistischen Modells des Dritten Sektors im Schulbereich gesehen.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016