Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Steinert, Brigitte; Klieme, Eckhard:

Titel:
Institutionelle Praktiken von Lehrkräften, schulische Lernumwelten und sozioemotionales Erleben von Schülerinnen und Schülern.

Quelle:
In: Böhm-Kasper, Oliver u.a. (Hrsg.): Kontexte von Bildung Münster [u.a.] : Waxmann (2007) , S. 57-72

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Lernumgebung, Schulklima, Schule, Qualität, Lehrer, Kooperation, Einflussfaktor, Schülerleistung, Schüler, Lernerfolg, Emotionaler Zustand, Schulform, Fragebogenerhebung, Empirische Untersuchung, D-Hessen, Deutschland


Abstract:
Für der Schulqualitäts- und Schuleffektivitätsforschung ist die Frage zentral, welche Merkmale von Schulen für die fachlichen und überfachlichen Lernergebnisse von Schülerinnen und Schülern und für die Qualitätsentwicklung in Schulen wichtig sind. Dabei kommen solche Faktoren der schulischen Lernumwelt in Betracht, die der Schule als "pädagogische Handlungseinheit" zugänglich und - unter Berücksichtigung individueller und sozialer Ausgangslagen - für dieLernergebnisse der Schülerinnen und Schüler von Bedeutung sind. Dazu gehören institutionelle Praktiken der Schule und soziale und normative Aspekte der schulischen Lernumwelt. In diesem Beitrag wird auf der Basis der Daten eines Schulevaluationsprojekts der Frage nachgegangen, ob sich das sozio- emotionale Erleben von Schülerinnen und Schülern durch institutionelle Praktiken der Lehrerkooperation und durch soziale Aspekte des Schulklimas vorhersagen lässt. Die Ergebnisse von Mehrebenenanalysen zeigen, dass sozio-emotionales Erleben stärker mit individuellen Erfahrungen als mit institutionellen Praktiken und dem Schulklima in Zusammenhang steht. Gleichwohl ist die Lehrerkooperation als schulischer Lernkontext für das Erleben von sozialer Integration und Unterstützung durch Lehrkräfte bei den Schülerinnen und Schülern bedeutsam. Darüber hinaus kann die Lehrerkooperation über die Wahrnehmung eines unterstützenden Lernkontextes in der Schule für die Lernfreude von Schülerinnen und Schülern indirekt wirksam sein. (DIPF/Autor) .

Abstract(englisch):
A core question in school effectiveness research is what school characteristics are important for cognitive and non-cognitive students' outcomes and school improvement. Thus, the focus is on malleable features of schools that contribute to differences between students' out-comes even after controlling for individual and social background variables. At school level this includes institutional practices and social and normative aspects of learning environments at school. On the basis of the data of a school evaluation project this contribution analyzes the issue of whether socio-emotional experiences of students can be predicted by institutional practices such as teacher collaboration and by features of the school climate. The findings of multilevel analyses show that socio-emotional experiences of students are associated with individual perceptions rather than with institutional practices and climate features at school. Nevertheless, teacher collaboration as aspect of school environment is important for students' perception of social integration and teacher support. Furthermore, teacher collaboration can indirectly affect student enjoyment of learning via their perception of a supportive learning environment. (DIPF/Author)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016