Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Wiegmann, Ulrich:

Titel:
Die "Geschichte der Erziehung" in ihrer 14. Auflage - Evaluationskonflikte.

Quelle:
In: Häder, Sonja; Wiegmann, Ulrich (Hrsg.): Die Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR im Spannungsfeld von Wissenschaft und Politik Frankfurt a.M. : Peter Lang (2007) , 107-140

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Tagungsband/Konferenzbeitrag/Proceedings

Schlagwörter:
Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR, Bildungsgeschichte, Buch, Deutschland-DDR, Erziehung, Evaluation, Geschichte, Kognitive Prozesse


Abstract:
In dem Beitrag wird anhand eines Fallbeispiel nach den kognitiven Leistungen der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften gefragt. Das so genannte Lehrbuch "Geschichte der Erziehung" war nicht nur in der DDR, sondern auch in der Bundesrepublik stark nachgefragt. Rekonstruiert wird die Geschichte der jahrzehntelangen Neubearbeitung. Sie mündete gegen Ende der DDR in die kritische Evaluation des Manuskriptes durch Historiker der Akademie der Wissenschaften und ermöglicht dadurch eine historisch und gesellschaftssystemisch interne Diagnose über den wissenschaftlichen Ertrag einer nicht im Zentrum bildungspolitischer Aufmerksamkeit stehenden Teildisziplin der pädagogischen Wissenschaften. (DIPF/Autor)


DIPF-Abteilung:
Bildung und Kultur

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016