Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Mitter, Wolfgang:

Titel:
Grenzüberschreitende Reisen zwischen Erkenntnisgewinn und Sinnestäuschung am Beispiel der Pädagogischen Studienreisen.

Quelle:
In: Fischer, Torsten u.a. (Hrsg.): Bewerten - Orientieren - Erleben. Pädagogische Räume, Reflexionen und Erfahrungen. 66 Wegbegleiter gratulieren Jörg W. Ziegenspeck zum 66. Geburtstag Aachen : Shaker Verl. (2007) , S. 94-101

Serie:
Schriften zur Bildungs- und Freizeitforschung. Bd. 1

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Studienreise, Geschichte, Erkenntnis, Vergleichen, Kommunikation, Fallbeispiel


Abstract:
Die grenzüberschreitende "Pädagogische Studienreise" wird als komplexe Erscheinung identifiziert, deren Zweck unter typologischem Aspekt definiert wird als a) Erkenntnisgewinn, Beitrag zur Sammlung praxisbezogener Informationen und sowohl zur Wissenserweiterung als auch zur Theoriebildung in der international und interkulturell vergleichenden Erziehungswissenschaft; b) Gewinn von Anregungen zur Verbesserung des eigenen Bildungswesens; c) interpersonale Kommunikation und Überschreitung nationaler und kultureller Grenzen im pädagogischen Denken und Handeln, somit Beitrag zu Völkerverständigung und Frieden. Unter diesem Ansatz wird die Geschichte der "Pädagogischen Studienreise" an repräsentativen Fällen untersucht, die heutige Reisepraxis einer kritischen Bewertung unterzogen und das - nach Jahrzehnten des Rückgangs - wiedererwachte Interesse durch einen autobiographischen Exkurs verdeutlicht. (DIPF/Autor)

Abstract(englisch):
The border-crossing "educational study travel" is identified as a complex phenomenon, whose purpose is defined by the following typological approach: a) as progress in cognitive perception, contribution to collection of practice-oriented information and extension of knowledge as well as to theory building in international and intercultural comparative education; b) as stimulating thoughts aimed at the improvement of one's education system; c) interpersonal communication and crossing of national and cultural borders in educational thinking and acting, thus contribution to cross-national understanding and peace. Devoted to this approach, the history of the "educational study travel" is explored by representative cases. Then the current travel practice is exposed to critical valuation, followed by consideration of - after some decades of regression - re-awakened interest, exemplified by an autobiographical excursion. (DIPF/Author)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016