Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Wiegmann, Ulrich:

Titel:
Vom Lernen aus der Geschichte der Erziehungsgeschichten.

Quelle:
In: Zeitschrift für pädagogische Historiographie, 14 (2009) 2 , S. 86 - 87

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/nicht referiert (wissenschaftsorientiert)

Schlagwörter:
Erziehung, Pädagogik, Historiologie, Bildungsgeschichte, Lehrer, Lehrerberuf, Geschichte, Jahrhundert 19, Jahrhundert 20, Bildungspolitik, Deutschland (bis 1945), Deutschland-DDR


Abstract:
Im Kontext der Debatte um die Frage, ob aus der Geschichte von Bildung und Erziehung gelernt werden kann, geht der Beitrag der Frage nach, welche Antwort die Verfasser der "großen" Erziehungsgeschichten seit Karl Ehregott Mangelsdorfs Versuch einer Darstellung dessen, was seit Jahrtausenden betreffs des Erziehungswesens gesagt und gethan worden ist (1779) selbst als Antworten angeboten haben. Strukturiert werden die Aussagen nach den Adressatenkreisen: angehende Lehrer, i.w.S. verantwortliche Gestalter von Erziehungsverhältnissen (Bildungspolitiker) und (Erziehungs-)Wissenschaftler. Abschließend wird der zentrale Verstehens- und Deutungsanspruch der Bildungsgeschichte für die Gegenwart durch die Tatsache der Nichtidentität von Geschichte und Vergangenheit problematisiert. (DIPF/Autor)


DIPF-Abteilung:
Bildung und Entwicklung

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016