Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Harsch, Claudia; Hartig, Johannes:

Titel:
Modellbasierte Definition von fremdsprachlichen Kompetenzniveaus am Beispiel der Bildungsstandards Englisch

Quelle:
In: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 16 (2011) 2 , 6-17

URL des Volltextes:
http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-16-2/beitrag/Harsch_Hartig.pdf

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
3a. Beiträge in begutachteten Zeitschriften; Beitrag in Sonderheft

Schlagwörter:
Beschreibung, Bildungsstandards, Definition, Fremdsprache, Item-Response-Theorie, Kompetenz, Modell, Skalierung, Test, Testaufgabe, Verfahren


Abstract:
Fremdsprachliche Kompetenzen können qualitativ auf unterschiedlichen Kompetenzniveaus beschreiben werden, um Informationen über die Bedeutung von unterschiedlichen Ausprägung der Kompetenzen zu geben. Kompetenzniveaus werden auch in Schulleistungstests genutzt, wobei hier empirisch-quantitative Methoden zur Niveaubildung eingesetzt werden. Der vorliegende Beitrag verbindet quantitative Methoden mit qualitativen Beschreibungen, um zu validen Niveaueinteilungen zu kommen. Dazu werden drei typische Vorgehensweisen zur Definition von Kompetenzniveaus diskutiert, die Post-Hoc-Be-schreibung willkürlich gebildeter Niveaus, die Ableitung von Kompetenzniveaus aus Aufgabenmerkmalen und die Modellbasierte Aufgabenkonstruktion und Niveaudefinition. Letztere Vorgehensweise wird am Beispiel der Testentwicklung zur Evaluation der Bildungsstandards Englisch illustriert. Abschließend werden Grenzen der vorgestellten Methoden und Implikationen für Unter-richt und Forschung diskutiert.

Abstract(englisch):
Foreign language proficiency can be qualitatively described at different competency levels in order to convey the meaning of the different levels of proficiency. Such proficiency levels are also used in foreign language testing in schools where empirical-quantitative methods are usually employed to establish the different levels. The present paper aims to combine qualitative and quantitative approaches with the aim of deriving valid level definitions. To achieve this aim, we discuss three typical approaches to establish levels of proficiency, i.e., the post-hoc description of arbitrarily defined levels, the definition of levels based on diffi-culty-determining task characteristics and model-based task construction and level definition. The latter approach will be illus-trated with a description of the test development process employed in the project Evaluation of the Educational Standards for English as a Foreign Language in Germany . We conclude our contribution with a discussion of limitations of the three ap-proaches and implications for teaching and research.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016