Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Trautwein, Ulrich; Maaz, Kai; Baeriswyl, Franz:

Titel:
Zur Rolle von Begabung beim Übergang in die Sekundarstufe I

Quelle:
In: Stamm, Margit (Hrsg.): Handbuch Talententwicklung Bern : Huber (2014) , 205-215

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Sammelband (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Begabung, Deutschland, Einflussfaktor, Grundschule, Lehrerurteil, Motivation, Schüler, Schülerleistung, Schulform, Schulnoten, Schweiz, Sekundarstufe I, Soziale Herkunft, Soziale Ungleichheit, Übergang


Abstract(original):
Beim Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule handelt es sich um eine wichtige Weichenstellung. Es ist nicht nur das Schulabschluss-Zertifikat am Ende der Sekundarstufe I, welches den Unterschied macht, sondern auch die unterschiedlichen Lernangebote innerhalb der Sekundarstufe I. Die verschiedenen Schulformen bieten ihren Schülern durch curriculare Vorgaben, fachspezifische Profilausbildung, pädagogisch-didaktische Traditionen und verschiedene soziale Milieus unterschiedliche Lernumgebungen, in denen sich teilweise unterschiedliche Lernverläufe beobachten lassen (vgl. Baumert, Stanat & Watermann, 2006; Baumert, Trautwein & Artelt, 2003; Becker, 2009). Auch wenn sich durch die voranschreitende Entkopplung von Bildungsgang und Bildungsabschluss Korrekturmöglichkeiten auftun (vgl. Baumert, Kortina & Leschinsky, 2008; Trautwein, Baeriswyl, Lüdke & Wandeler, 2008) und bestehende flexible Anschlussoptionen für Bildungslaufbahnen einen späteren Erwerb von angestrebten Abschlüssen ermöglichen, handelt es sich bei dem Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule noch immer um eine Weichenstellung, deren Bedeutung für die Bildungsbiografien von Schülern nicht unterschätzt werden sollte (vgl. Baumert, Maaz & Trautwein, 2009; Ditton & Krüsken, 2006). In diesem Beitrag wird die Rolle von Begabung beim Übergang in die Sekundarstufe I beschrieben. Der Beitrag gliedert sich in vier große Abschnitte. Zunächst wird Begabung von anderen Begriffen wie Schulleistung und Schulnoten abgegrenzt. Im darauffolgenden Abschnitt wird darauf eingegangen, welche Faktoren beim Übertritt in die Sekundarstufe I eine Rolle spielen. In den zwei anschließenden Abschnitten werden soziale Disparitäten und Referenzgruppeneffekte als Quellen von Disparitäten identifiziert. Der Beitrag endet mit einem kurzen Resümee und Ausblick.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016