Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Fischer, Natalie; Theis, Désirée:

Titel:
Quality of extracurricular activities - Considering developmental changes in the impact on school attachment and achievement

Quelle:
In: Journal for Educational Research Online, 6 (2014) 3 , 54-75

URL des Volltextes:
http://www.pedocs.de/volltexte/2014/9687/pdf/JERO_2014_3_Fischer_Theis_Quality_of_extracurricular_activities.pdf

Sprache:
Englisch

Dokumenttyp:
3a. Beiträge in begutachteten Zeitschriften; Beitrag in Sonderheft

Schlagwörter:
Außerunterrichtliche Aktivität, Befragung, Bildungsangebot, Bindung, Deutschland, Einflussfaktor, Empirische Untersuchung, Faktorenanalyse, Forschungsstand, Ganztagsschule, Qualität, Schüler, Schulerfolg, Schuljahr 05, Schuljahr 07, Schuljahr 09, Sekundarstufe I, Wirkung


Abstract:
Nach dem Stage-Environment-Fit-Ansatz wird die Entwicklung schulischer Motivation durch die Passung zwischen der Lernumgebung und den Grundbedürfnissen des Lernenden beeinflusst. Es wird angenommen, dass in außerunterrichtlichen Angeboten der Ganztagsschule die Berücksichtigung dieser Bedürfnisse leichter möglich ist als im Unterricht. Zusammenhänge zwischen dem Erleben von Autonomie, Kompetenz und sozialer Unterstützung in Ganztagsangeboten einerseits und Schulbindung und -leistung andererseits sind bisher selten untersucht. Der vorliegende Artikel untersucht diese Beziehungen in der Sekundarstufe I. Zudem wird analysiert, ob sich die relative Bedeutung der einzelnen Bedürfnisse mit dem Alter ändert. Über 3000 Schülerinnen und Schüler wurden in den Jahrgangsstufen 5, 7 und 9 befragt. Anhand von Wachstumskurvenmodellen kann gezeigt werden, dass die untersuchten Merkmale zwar die Schulbindung beeinflussen, aber kaum direkt mit den Noten zusammenhängen. Soziale Unterstützung ist dabei in allen Altersgruppen der wichtigste Prädiktor. Die Entwicklung der Schulbindung beeinflusst die Leistungsentwicklung signifikant. Somit sollte die Förderung der Schulbindung über Ganztagsangebote, die die Grundbedürfnisse von Lernenden ansprechen, auch positive Konsequenzen in Bezug auf die Schulleistungen haben.

Abstract(englisch):
According to the stage-environment fit approach, the development of motivation is influenced by the fit between learning context and basic needs (i.e., the needs for autonomy, competence, and social relatedness). It is supposed that school-based extracurricular activities are especially suitable for fostering motivation and, thus, achievement by providing developmentally appropriate learning contexts. Until now, the influence of need fulfillment in extracurricular activities on school attachment and achievement has not been investigated. The aim of this study is to examine these relationships in German all-day schools and to explore the specific impact of each need across age. The longitudinal research sample consists of more than 3,000 students in Grades 5, 7 and 9. The students' perceptions of autonomy, competence (challenge) and social relatedness (student-staff-relationship) are analyzed as predictors of school attachment and achievement (i.e., grades). A conditional growth curve model reveals that the three quality features influence school attachment across age, but barely relate to achievement. Student-staff-relationship proves to be the most influential predictor in all age groups. However, the development of school attachment significantly influences achievement. Thus, promoting school attachment by means of high quality extracurricular activities should lead to the positive development of academic achievement.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016